Jackfruit-Tinga-Wraps mit Chipotle-Sauce

Zubereitungszeit: 65 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Preis:
Für 4 Portionen
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. In einem Topf das Öl erhitzen und beides darin in ca. 5 Minuten hell anschwitzen. Den Reis in Salzwasser nach Packungsangabe gar kochen.

Die Zwiebelmischung mit den Gewürzen, Chipotle und Tomaten im Mixer kurz glatt mixen, dann in den Topf zurückgeben. Jackfruchtsegmente abgießen, abtropfen lassen und zerkleinern, anschließend nochmals mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Die Jackfrucht zu der Sauce in den Topf geben, alles aufkochen und bei geringer Hitze 20–25 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen den Joghurt mit der ChipotleSauce und ein paar Spritzern Limettensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Avocados schälen, halbieren, entkernen, in dünne Spalten schneiden und mit dem übrigen Limettensaft beträufeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Tortillas kurz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Jeweils mit etwas Reis und ein paar Frühlingszwiebelringen bestreuen. Das Jackfruit-Ragout abschmecken, in einem breiten Streifen darauf verteilen.
Mit 3 Avocadospalten belegen und mit 1–2 EL Chipotle-Sauce beträufeln. Alles noch mit grobem Pfeffer übermahlen, aufrollen, die Wraps zum Servieren nach Belieben mit einer Banderole aus Pergamentpapier versehen und mit Garn fixieren.