Kürbiscremesuppe mit Bier und Wacholder

Zubereitungszeit: 60 Min.
Schwierigkeit: einfach
Preis:
Für 4 Portionen
Den Kürbis mit einem scharfen Messer schälen, Kerne und Fasern entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Zwiebel, Lauch und Sellerie waschen und klein schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln.

Das Öl erhitzen und alles zusammen mit dem Rosmarin in einem Topf 6-8 Minuten anschwitzen. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und die Wacholderbeeren hinzufügen. Mit dem Bier ablöschen, dieses um die Hälfte verkochen lassen und die Gemüsebrühe ergänzen. Ca. 25 Minuten bei mäßiger Hitze köcheln lassen.

Die Haselnüsse in der Butter ca. 2-3 Minuten anrösten, bis die Butter leicht
braun wird. Zur Seite ziehen.

Nach Ende der Garzeit die Rosmarinzweige entfernen. Die Suppe mit der Sahne
so fein wie möglich pürieren. Anschließend mit einer Kelle durch ein feines Sieb in einen Topf passieren. Warm halten und nochmals abschmecken. Die Suppe in Schalen verteilen, mit dem Joghurt beträufeln, die Haselnüsse darüberstreuen und mit frischem Pfeffer und nach Belieben mit Chiliflocken bestreut servieren.