Veganer Lachsburger mit Wasabi-Creme

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Preis:
Für 4 Personen
Eine Zwiebel schälen und fein würfeln.

Den veganen Lachs gegebenenfalls abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischfiletstücke beidseitig kurz kross anbraten, danach auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Essiggurken abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden.

Aus veganem Frischkäse, Wasabi und Limettensaft eine Creme herstellen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Tomaten waschen, den grünen Stilansatz entfernen und in feine Scheiben schneiden.

Die Ciabatta-Brötchen halbieren, die Unterseite mit Ketchup bestreichen und mit jeweils zwei Lachsfilets belegen, dann Rucola darüberlegen.

Die Brötchen-Oberseite mit der Wasabi-Creme bestreichen, danach mit Kresse
bestreuen.

Nun die Unterseite mit Essiggurken, Zwiebeln und Tomaten belegen, die obere Brötchenhälften daraufsetzen und die veganen Fisch-Burger auf Tellern angerichtet, sofort servieren.

Mhm, selbstgemacht ist’s einfach am besten!