Quiche mit Zucchini und Pilzen

Zubereitungszeit: 1 h 40 min
Schwierigkeit: normal
Preis:
Für 8 Stück
1. Mehl, Mandeln und Salz in einer Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde eindrücken, die Butter in Stücken und 2–3 EL lauwarmes Wasser dazugeben. Alles gleichmäßig mit den Händen zerkrümeln, dann zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl einarbeiten. Zur Kugel formen und in Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.

2. Inzwischen die Zucchini waschen, putzen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zucchinischeiben darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten, salzen und pfeffern. Herausnehmen und die Pilze im verbliebenen Öl anbraten, bis das ausgetretene Wasser verdampft ist, anschließend ebenfalls salzen und pfeffern.

3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Quicheform (ca. 22 cm ø) mit Butter fetten und mit Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl wieder ausklopfen.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Diese damit auskleiden, dabei auch einen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Zucchini und Pilzen belegen. Die Eier mit der Sahne verquirlen und den Käse untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in die Form gießen. Alles noch mit Chiliflocken und Meersalz bestreuen und die Quiche im Ofen 30–35 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und mit etwas Feldsalat oder Kräutern garniert servieren.