Nürnberger mit Apfelsauerkraut

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Preis:
Für 4 Personen
Die Kartoffeln schälen, waschen und für ca. 20 Minuten in reichlich Salzwasser kochen.

Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und mit Paprikapulver und Mehl vermischen.

2 EL Butterschmalz in einem großen, weiten Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin für 2-3 Minuten goldbraun anbraten. Anschließend herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und den Topf beiseitestellen.

Jetzt die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und würfeln.

Das Bratfett im Topf erneut auf mittelhoher Temperatur erhitzen und die Apfelwürfel darin andünsten. Das Sauerkraut hinzugeben und kurz mit andünsten. Anschließend mit Apfelsaft ablöschen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Das Ganze einmal aufkochen lassen und zugedeckt für 20 Minuten schmoren lassen.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Würstchen darin rundherum goldbraun anbraten.

Wenn die Kartoffeln gar sind, die restliche Flüssigkeit abgießen, Milch und Butter hinzufügen und mit einem Pürierstab die Masse zu feinem Püree verarbeiten.

Mit Salz und Muskat abschmecken, das Sauerkraut abschmecken und Kartoffelpüree, Nürnberger und Zwiebelringe auf Tellern anrichten.

Guten Appetit!