Bleib gesund mit Netto!

Icon

Die Hygiene ist im Moment für uns alle besonders wichtig. Deswegen findest du hier praktische Pflege-Tipps und Hygiene Produkte, sowie Ideen und Rezepte um dein Immunsystem zu stärken.

Besondere Zeiten, besondere Pflege.


Icon

Die wichtigste Angewohnheit während der Corona-Zeit ist das Händewaschen. Auf diese Art können die Ansteckungsgefahr und die Gefahr der Übertragung vermindert werden. Wasche deine Hände im Zweifelsfall lieber einmal mehr, besonders wenn du mit Gegenständen in Kontakt warst.

Durch das häufige Waschen kann die Haut an den Händen oft auch spröde werden, vor allem, wenn man die Hände zu heiß wäscht und das Wasser die Haut aufweicht. Seife und Desinfektionsmittel strapazieren dann noch zusätzlich. Das schadet der Haut, sie wird rau und rissig – wodurch Keime leichter in den Körper eindringen können. Aus diesem Grund haben wir für dich ein paar Pflege-Tipps vorbereitet.

Icon

1. Hände richtig waschen

  • Schmuck abnehmen
  • Hände unter fließendes, warmes Wasser halten
  • Hände von allen Seiten mit ausreichend Seife einreiben (am Besten sind Seifen mit einem neutralen pH-Wert bzw. mit einem pH-Wert von 5.5)
  • Mindestens 20 - 30 Sekunden einseifen
  • Handrücken, Innenseiten und zwischen den Fingern waschen
  • Gründlich abspülen und abtrocknen (auch durch Reiben werden Mikroorganismen entfernt)
  • Unser Tipp: Verwende Flüssigseife. Diese lässt sich leichter auf den Händen und zwischen den Fingern verteilen.
Icon

2. Hände häufig waschen

  • Wenn du nach Hause kommst
  • Nach dem Einkaufen
  • Nach dem Kontakt mit Menschen und Tieren
  • Vor dem Zubereiten & Kochen
  • Vor dem Essen
  • Nach anderen Tätigkeiten im Haushalt
  • Nach dem Toilettenbesuch
  • Nach dem Husten, Niesen und Naseputzen
Icon

3. Nicht ins Gesicht fassen!

Besonders unterwegs ist es wichtig darauf zu achten, dass du dir nicht ins Gesicht fasst. Deine Maske hilft dir dabei, dich immer wieder daran zu erinnern. Ungewaschene Hände sollten Mund, Nase und Augen nicht berühren.

Icon

4. Wunden & Kratzer abdecken

Kratzer oder offene Stellen auf deiner Haut solltest du unbedingt mit einem Pflaster oder einem Verband schützen, damit keine Krankheitserreger eindringen können. Das gilt für die Hände und das Gesicht gleichermaßen.

Icon

5. Abwenden beim Husten & Niesen

Auch bei einer einfachen Erkältung solltest du unbedingt darauf achten, beim Husten und Niesen genügend Abstand zu anderen Personen zu halten und dich wegzudrehen. Die hygienischste Möglichkeit ist das Husten und Niesen in die Armbeuge. Dies gilt auch zu beachten, wenn man einen Mundschutz trägt.

Unsere Pflege-Tipps

Handpackung

Deine Hände brauchen aktuell besonders viel Pflege. Häufiges Händewaschen mit viel Seife strapaziert die Haut. Eine nährende Handpackung ist da genau richtig, um deinen Händen die nötige Pflege zu geben.

Das brauchst du:

  • 1 EL Orangensaft
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 2 EL Mandelöl
  • Wasser, in dem Reis gekocht wurde

So geht’s:

Mische einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammen, bis du eine dichte Masse hast, mit der du deine Hände bedecken kannst. Lass die Masse auf deinen Händen 15 bis 20 Minuten lang einwirken. Danach einfach mit lauwarmem Wasser abwaschen – schon hast du deinen Händen etwas Gutes getan!

Die richtige Eincreme-Technik

Neben der richtigen Creme kommt es aber vor allem auch auf die richtige Technik an.

So solltest du vorgehen:

  • Deine Hände sind trocken und sauber? Dann kommt eine kleine Menge der Pflege auf den Handrücken und wird von dort gleichmäßig über die Hände verteilt.
  • Die Fingerzwischenräume sowie die Nagelfalze und die Fingerkuppen dürfen hierbei aber nicht vergessen werden!
  • Wiederhole den Vorgang so oft wie nötig und du wirst innerhalb kürzester Zeit schon erste Erfolge feststellen!

Intensivkur mit Jojobaöl

Deine Hände sind mittlerweile so strapaziert, dass eine normale rückfettende Creme nicht mehr ausreicht? Dann kann Jojobaöl die Lösung für dich sein!

So funktioniert’s:

  • Das Öl (alternativ auch Oliven- oder Mandelöl) auf die Handoberflächen auftragen und etwa 10 Minuten einwirken lassen.
  • Danach überschüssiges Öl in die Haut einmassieren und sich die Handinnenflächen an einem Einmalhandtuch abreiben.

Ein Bad in Schwarztee

Als Alternative zu den Ölen kann man auch Schwarztee verwenden. Dafür lässt man schwarzen Tee etwa 20 Minuten ziehen, auf eine angenehme Temperatur herunterkühlen und füllt ihn dann in eine Schüssel. Darin badet man seine Hände einfach etwa 10 Minuten und cremt sie nach dem Abtrocknen mit einer reichhaltigen Creme ein.

Baumwollhandschuhe

Deinen strapazierten Händen solltest du von Zeit zu Zeit auch mal eine Intensivkur gönnen.

Darauf solltest du achten:

  • Wähle eine Creme mit ausreichend Feuchtigkeit und Lipide, z.B. mit Hyaluronsäure, Sheabutter, Glyzerin, Urea oder Dexpanthenol.
  • Wechsle zwischen einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor und einer reichhaltigen Nachtcreme.
  • Nach dem Eincremen mit dem reichhaltigen Produkt Baumwollhandschuhe überziehen – so kann die Pflege über Nacht einwirken und die Handschuhe sorgen dafür, dass die Creme in die Haut einziehen kann und nicht beim Schlafen an der Nachtwäsche landet.

Unser Haar-Tipp: Pony selber schneiden

Dein Friseur hat noch geschlossen oder keine Termine mehr frei und dabei wächst dir dein Pony mehr und mehr vor die Augen? Den Pony selber zu schneiden ist machbar! Hier eine kleine Anleitung, wie du das Problem selbst lösen kannst.

Trockenes Haar und eine gute Schere

Nasse Haare sind immer etwas länger, deshalb achte darauf, dass deine Haare trocken sind. Achte auch darauf, dass du eine gute Schere zur Hand hast. Sie sollte scharfe und saubere Klingen haben.

Kämmen und nicht gleich losschneiden

Bevor du anfängst zu schneiden, kämme deinen Pony richtig glatt. Sei dir sicher, dass dein Haar gleichmäßig geglättet ist. Lockere es dann ein wenig auf, dass es natürlich liegt. Sonst ärgerst du dich später, wenn du zu viel abgeschnitten hast.

Platz schaffen und Länge checken

Sind die Haare an den Seiten im Weg? Dann einfach hinter die Ohren damit oder mit einer Haarklammer fixieren, so dass nichts in den Weg rutscht. Halte dann den Pony mit Zeige- und Mittelfinger nach oben, um zu sehen, wie viel abgeschnitten werden muss. Wichtig: Setze die Finger genau da an, wo abgeschnitten werden muss!

Abschneiden und überprüfen

Die Schere dann vertikal zum Pony ansetzen und vorsichtig ein paar Millimeter abschneiden. Lieber noch einmal nachschneiden, als zu viel auf einmal. Schaue immer in den Spiegel, um zu sehen, ob du auf dem richtigen Weg bist. Dann Strähne für Strähne weiter abschneiden, immer wieder überprüfen und schon bekommst du deinen Pony gleichmäßig auf die gewünschte Länge zurechtgeschnitten – auch ohne Frisörbesuch!

Dein Körper braucht's. Netto hat's.


Icon

Produkte für deine Hand-Hygiene

Hände müssen regelmäßig gewaschen und desinfiziert werden. Wir haben Desinfektionsmittel und Seifen, damit du bestens versorgt bist.

Produkte für deine Hautpflege

Das Tragen von Schutzmasken kann die Haut reizen. Und auch Hände brauchen bei so häufigem Waschen viel Pflege. Hier findest du passende Pflege-Produkte.

Netto Hygiene-Paket

Online-Angebote für Hygiene & Pflege

Noch nie war deine Pflege so leicht. Eine große Auswahl an Hygiene- und Pflegeprodukten kannst du dauerhaft bei uns im Online-Shop bestellen. Damit deine Haut und Hände immer bestens versorgt sind. Bequem, einfach und kontaktlos.

Das Netto Hygiene-Paket - nur Online erhältlich

9 praktische Hygiene-Produkte1 für deinen täglichen Bedarf. Das Paket beinhaltet zusätzlich 2 FFP2-Atemschutz-Masken. Bestelle das Paket zum Preiskracher von 25.- €* ganz einfach und bequem direkt hier online und sei bestens gerüstet.

1Varena Hygienespray und Bravil Hygienespüler vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen!

Netto Hygiene-Paket

Hygiene-Tipps für zu Hause und den Einkauf


Icon

Icon

1. Zu Hause Ordnung und Sauberkeit beibehalten

  • Putze deine Wohnung regelmäßig
  • Spüle das Geschirr bei mindestens 60°C
  • Tausche Schwämme, Lappen und Tücher öfter aus
  • Lasse keine Verpackung längere Zeit herumliegen
  • Lüfte deine Wohnung mehrmals am Tag
Icon

2. Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

  • Gemüse, Obst und Salat vor dem Verzehr gründlich waschen und ggf. schälen
  • Getränke nicht aus Flasche oder Dose trinken, sondern in ein Glas füllen
  • Verpackungen und Reste nicht herumliegen lassen, sondern gleich entsorgen
Icon

3. Beim Einkauf auf die Hygiene achten

  • Schon vor dem Betreten des Marktes den Mund-Nasen-Schutz* aufziehen
  • Mund-Nasen-Schutz* regelmäßig austauschen und/oder waschen
  • Keine Lebensmittel unnötig anfassen, wenn sie nicht gekauft werden
  • Vorher überlegen, welche Produkte in den Einkaufswagen gelegt werden
  • Beim Husten und Niesen immer wegdrehen von den Produkten und anderen
  • Keine Taschentücher im Markt lassen, sondern außerhalb des Marktes entsorgen

Unsere Anleitung: Behelfs-Mund-Nasen-Maske*

Gemeinsam werden wir aktiv! Kreiere deine eigene Behelfs-Mund-Nasen-Maske*:

Was du benötigst:

  1. Nähmaschine
  2. Nähgarn
  3. 4 Stoff-Stücke in der Größe 20 x 20 cm (gut geeignet sind hier alte T-Shirts oder Kissenbezüge aus Baumwolle)
  4. Ausgeschnittene Schnittvorlage
  5. 4 kochfeste Gummi- oder Schrägbänder aus Baumwolle (Länge je nach individuellem Kopfumfang und Bedarf)

Behelfs-Mund-Nasen-Maske*

Und so einfach geht es:

  1. Maskenvorlage ausschneiden
  2. 4 Stoff-Stücke der Schnittvorlage anpassen und zuschneiden
  3. Je 2x 2 Stoffstücke mit der schönen Seite nach innen übereinander legen
  4. Am Rand entlang der INNEN-Seite nun zunähen
  5. Zusammengenähte Stoff-Stücke öffnen und mit der schönen Seite nach innen übereinander legen
  6. Obere und untere Kante nun zusammen nähen
  7. Die Maske nun wenden, sodass die schöne Seite wieder nach außen zeigt
  8. Die AUSSEN-Seiten werden nach innen gefaltet
  9. Die Bänder werden in den markierten Bereichen in das Innenleben gelegt und ausreichend fixiert
  10. Am Rand entlang der Endungen festnähen

Tipp:

Nimm dir Stecknadeln zur Hand, damit die übereinandergelegten Stoffe beim Nähen nicht verrutschen.

Wichtiger Hinweis:
Eine Behelfs-Mund-Nasen-Maske* ist eine einfache Maske und bietet keinen vollständigen Schutz vor Infektionen. Sie ist nicht geprüft, noch zertifiziert. Sie schützt auch nicht vor Corona. Sie dient lediglich dem eigenen psychischen Schutz. Falls eine Erkrankung diagnostiziert wurde, schützt diese Maske wiederrum alle Menschen in deiner Umgebung. Dennoch, bleibe Zuhause und kreiere dir deine eigene Maske: Viel Spaß beim Nähen!

* Kein Medizinprodukt und keine persönliche Schutzausrüstung (PSA).

Unser Hygiene-Tipp: Maske richtig reinigen

Worauf muss man achten, wenn man seine Maske reinigt? Welche Masken sollte man reinigen, welche nicht? Welche Methoden sind gut, welche sollte man meiden? Hier haben wir dir eine kleine Übersicht zusammengestellt.

Maske aus Stoff

Gut: In der Waschmaschine

Reinige deine Stoff-Maske am besten in der Waschmaschine bei mindestens 70 Grad Celsius. Erst ab dieser Temperatur werden Viren abgetötet – dann ist deine Stoffmaske wieder komplett virenfrei! Achte also darauf, kein ECO-Programm zu wählen, denn hierbei wird diese Temperatur nicht erreicht.

Gut: In heißem Wasser

Du kannst deine Stoffmaske auch in einem Topf mit Wasser waschen. Verwende hierbei am besten ein Thermometer, damit du sicher sein kannst, dass du mindestens 70 Grad Celsius erreichst. Nach ca. 5 bis 8 Minuten im Wasser ist deine Maske virenfrei.

Schlecht: Maske heiß bügeln

Natürlich kannst du deine Maske auch virenfrei bekommen, wenn du sie mit einem heißen Bügeleisen bügelst. Diese Methode ist aber weniger zu empfehlen, als das Waschen in der Waschmaschine oder in heißem Wasser.

NIEMALS: Mikrowelle & Backofen

Auf keinen Fall die Maske in der Mikrowelle und auch nicht im Backofen erhitzen! Das kann zu Bränden führen. Nutze eine andere Methode.

Einweg-Maske

NIEMALS: Die Reinigung einer Einweg-Maske ist nicht zu empfehlen

Wie der Name schon sagt sollte eine Einweg-Maske auch nur einmal verwendet und danach entsorgt werden.

Stärke dein Immunsystem


Icon

Hier ein paar praktische Tipps, worauf du achten und was du tun kannst, um dein Immunsystem so gut wie möglich zu stärken. Passende Produkte findest du natürlich in unseren Filialen!

Obst & Gemüse

Die sekundären Pflanzenstoffe in Obst und Gemüse haben positive Auswirkungen auf dein Immunsystem – sie können z.B. gegen Entzündungen wirken. Im Rahmen der Ernährung täglich Obst und Gemüse zu essen, ist ausdrücklich zu empfehlen. Abwechslung ist dabei angesagt!

  • Iss verschiedene Obst und Gemüse-Sorten, um verschiedene Vitamine und Nährstoffe zu dir zu nehmen.
  • Vermeide es, Gemüse zu lange zu kochen, denn so gehen wertvolle Nährstoffe verloren.
  • Iss regelmäßig Rohkostsalate.
  • Gewöhne dir an, rohes Gemüse anstelle von anderen kleinen Snacks zu essen – zum Beispiel in Kombination mit einem leckeren Quark-Dip.

Sekundäre Pflanzenstoffe sind auch enthalten in:

  • Knoblauch (geschnitten oder zerdrückt, nicht erhitzt)
  • Zwiebeln (Roh, z.B. zum Salat)
  • Bärlauch
  • Ingwer

Unser Cocktail-Tipp: Alkoholfreier Ingwer-Cocktail

Deine Lieblings-Bar hat geschlossen, aber dir fehlt dein alkoholfreier Ingwer-Cocktail, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch das Immunsystem stärken kann? Dann gibt’s hier das passende Rezept für dich. Du brauchst nur wenige Zutaten, der Cocktail ist ganz schnell zubereitet, erfrischt und schmeckt einfach klasse!

Das brauchst du pro Cocktail:

  • Ginger Ale (200 ml pro Glas)
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 Stängel Minze
  • 1 EL Orangen-Sirup
  • Eiswürfel

So geht’s:

  1. Minze waschen und abtrocknen
  2. Minzblätter in das Glas geben und mit einem Stößel etwas andrücken
  3. Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden
  4. Ingwerscheiben in das Glas geben
  5. Glas mit 3-5 kleinen Eiswürfeln auffüllen
  6. 1 EL Orangen-Sirup in das Glas geben
  7. Das Glas mit Ginger Ale auffüllen
  8. Umrühren – fertig!

Passende Rezepte

Infos zum Einkauf bei Netto & vieles mehr!


Icon

Hier findest du viele praktische Tipps für Kinderbeschäftigung, die Verhaltensregeln beim Einkaufen bei Netto, Antworten auf häufig gestellte Fragen und vieles mehr!

Jetzt entdecken!