Netto und die Tafeln retten Lebensmittel für Bedürftige

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen – dieser Leitsatz gehört zu unserer Unternehmens- DNA. Darum unterstützt Netto die bundesweiten Tafeln als wichtiger Förderer bereits seit 2007.

Die Netto-Partnerschaft

Netto spendet nicht verkaufte, noch haltbare Lebensmittel an die lokalen Tafeln, damit sie Bedürftigen in ganz Deutschland zugutekommen. Zusätzlich unterstützen wir die Tafeln jährlich mit unserer Spendenaktion in unseren Filialen: Kundinnen und Kunden haben die Möglichkeit ihre Einkaufssumme an den Kassen auf den nächsten 10-Cent-Betrag erhöhen und die Differenz von 1 bis 10 Cent an die Tafel spenden. Ebenso ist eine Pfandspende am Leergutautomaten per Knopfdruck möglich.


Zur aktuellen Spendenaktion


Im Zeitraum vom 05.12. 2022 bis zum 01.04.2023 leiten wir erneut die Kundenspenden an unseren Netto-Kassen und Pfandautomaten an Tafel Deutschland e.V. weiter. Denn die Entwicklungen im Jahr 2022 zeigen, dass ein Engagement für die Tafeln jetzt besonders wichtig ist: Immer mehr Menschen wenden sich erstmals an eine der über 960 Tafel-Anlaufstellen und bitten um Hilfe. Darunter Geflüchtete aus der Ukraine, aber auch Menschen, die vorher gerade so über die Runden gekommen sind und bei denen Inflation sowie steigende Energiepreise ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Gleichzeitig haben die Tafeln selbst mit den höheren Kosten zu kämpfen. Hier wollen wir uns mit unserer Spendenaktion solidarisch zeigen.


Kurz vorgestellt

Die Tafeln retten Lebensmittel, die nicht mehr verkauft, aber noch bedenkenlos verzehrt werden können, etwa Obst mit kleinen Schönheitsfehler, Brot vom Vortag oder Joghurt kurz vor dem MHD. Pro Jahr retten die Tafeln über 265.000 Tonnen Lebensmittel vor dem Müll. Bei über 940 lokalen Tafeln mit über 2.000 Standorten überall in Deutschland sind rund 60.000 Tafel- Helfer im Einsatz.

Rückblick: Erfolgreiche Tafel-Spendenaktion 2021

Pfand- und Kassenspenden für den guten Zweck: Vom 6. Dezember bis zum 31. Dezember 2021 konnten unsere Kundinnen und Kunden mit ihren Kassen- und Pfandspenden unseren Nachhaltigkeitspartner Tafel Deutschland e.V. unterstützen. Bereits zum Jahresstart gingen die bundesweiten Kundenspenden acht Wochen lang an die Tafeln. Die Pandemie hat die Situation bedürftiger Menschen verschärft, so dass die Unterstützung der Tafeln aktuell besonders wichtig ist. Verdopplungsaktion: Am Nikolaus, 6. Dezember 2021, verdoppelte Netto alle Pfand- und Kassenspenden zugunsten unseres Spendenpartners Tafel Deutschland e.V. Zusammen mit einer Unternehmensspende kamen in dem Spendenzeitraum für die Tafeln insgesamt 142.121,33 Euro zusammen. Ein großer Dank geht an unsere Netto-Kundinnen und -Kunden, für die hohe Spendenbereitschaft und das großartige soziale Engagement zugunsten der Hilfsprojekte unserer Spendenpartner.

Mit den Worten „Einfach aufrunden“ und durch Betätigung des Spendenknopfs an Pfandautomaten haben unsere Kundinnen und Kunden in den Netto-Filialen die Tafel Deutschland zahlreich unterstützt: Insgesamt kam von Jahresbeginn bis Ende Februar 2021 eine Spendensumme von 222.590,42 Euro zusammen. Viele Tafeln mussten aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend schließen. Um von Armut betroffene Menschen auch weiterhin zu unterstützen, dient der Spendenerlös von Netto u.a. dem Ausbau von Schutzmaßnahmen, etwa dem Kauf zusätzlicher Hygienetechnik. Unser Dank gilt allen unseren Kundinnen und Kunden für ihr bedeutsames Engagement und ihre große Spendenbereitschaft zur Unterstützung der Tafeln.

Tafel Deutschland e.V.

Die Tafeln retten Lebensmittel, die nicht mehr verkauft, aber noch bedenkenlos verzehrt werden können, etwa Obst mit kleinen Schönheitsfehler, Brot vom Vortag oder Joghurt kurz vor dem MHD. Pro Jahr retten die Tafeln über 265.000 Tonnen Lebensmittel vor dem Müll. Bei über 940 lokalen Tafeln mit über 2.000 Standorten überall in Deutschland sind rund 60.000 Tafel-Helfer im Einsatz.

© Dagmar Schwelle / Tafel Deutschland e.V.
© Dagmar Schwelle / Tafel Deutschland e.V.
© Monique Wüstenhagen / Tafel Deutschland e.V.
© Nikolaus Urban / Tafel Deutschland e.V.
© Nikolaus Urban / Tafel Deutschland e.V.
© Thekla Ehling / Tafel Deutschland e.V.
© Thekla Ehling / Tafel Deutschland e.V.