Ei-Speck-Tartelettes mit Tomaten

Gesamtzeit: Gesamtzeit: 1 h 45 min
Schwierigkeit: Schwierigkeit: normal
Für 7 Stück
Für den Teig:
Für den Belag:
1. Für den Teig das Mehl mit dem Salz mischen, auf der Arbeitsfläche anhäufen und in der Mitte eine Mulde eindrücken. Das Ei hineingeben und die kalte Butter in Stücken auf dem Mehlrand verteilen. Alles krümelig hacken, dann mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2. 6–8 Förmchen (10–12 cm ø ) mit Butter ausfetten und mit Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl ausklopfen.

3. Den Speck ca. 2 cm groß würfeln und im heißen Öl kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten waschen und halbieren.

4. Die Crème fraîche mit Eiern und Käse in einer Schüssel verquirlen und mit Pfeffer, Muskat und ein wenig Salz würzen.

5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Kreise etwas größer als die Förmchen ausstechen und diese damit auskleiden. Gleichmäßig mit den Speck würfeln bestreuen und die Eimasse darübergießen. Jeweils 2 Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach oben eindrücken, alles mit Pfeffer übermahlen und die Tartelettes im Ofen 30–35 Min. backen.

6. Etwas abkühlen lassen und noch heiß oder lauwarm mit Oregano garniert servieren.