Gefüllte Rinder-Rouladen mit Klößen und Blaukraut

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: normal
Preis:
Für 4 Personen
Für die Rouladen:
Für den Rotkohl:
Das Rinderfleisch unter kaltem, fließendem Wasser abwaschen, trocknen und mit einem scharfen Messer der Breite nach in dünne Scheiben schneiden.

Dann mit einem Fleischklopfer nach Bedarf flachklopfen und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss jeweils die Oberseiten dünn mit Senf bestreichen.

Die Zwiebeln für die Füllung schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Gewürzgurken in Längsstreifen, den Bauchspeck in feine Würfel schneiden.

Jetzt die Hälfte der Gurken-, Zwiebel- und Speckstücke auf den Rouladen verteilen, aufrollen und mit Küchengarn umwickeln.

In einer beschichteten Pfanne Schmalz erhitzen, die Rouladen in die Pfanne setzen und rundherum anbraten. Restlichen Speck, Zwiebeln, Gurken, Lorbeerblätter, Piment, Wacholderbeeren und Tomatenmark hinzufügen und zugedeckt ca. 1,5 Stunden bei geringer Hitze schmoren lassen.

Zwischendurch die Rouladen wenden.

Anschließend den Bratenfond durch ein Sieb passieren und auffangen, die groben Stücke im Sieb ausdrücken und zurück in die Pfanne geben.

Speisestärke mit 2 Esslöffeln Wasser anrühren, in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, einmal aufkochen lassen, dann bis zum Servieren warmhalten.

Den Rotkohl gegebenenfalls von den äußeren, welken Blättern befreien, den Kohlkopf halbieren und mit einem Gemüsehobel fein hobeln, alternativ mit einem scharfen Messer in sehr feine, viertel Streifen schneiden.

Das Schmalz in einem großen Topf schmelzen lassen und die Zwiebelstücke darin andünsten.

Die Äpfel schälen, halbieren, fein würfeln und die Hälfte davon zusammen mit 2 Esslöffeln Preiselbeeren dazugeben und unter Rühren weiterdünsten.

Mit Wein oder Traubensaft ablöschen und weiterköcheln. Rotkohl, Brühe, Piment und Lorbeerblätter zugeben und im geschlossenen Topf bei mittlerer Temperatur für 30 Minuten weiter dünsten.

Im Anschluss mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die restlichen Apfelwürfel und Preiselbeeren zugeben, gut umrühren und ziehen lassen.

Den Kloßteig in eine große Schüssel geben und kräftig durchkneten. Einen großen Topf mit Salzwasser füllen und langsam zum Kochen bringen.

Eine Küchenwaage bereitlegen und mit feuchten Händen 100g große Klöße formen und abwiegen. Anschließend die Klößchen in das kochende Salzwasser geben, die Temperatur reduzieren und den Topf kurz von der Herdplatte ziehen, dann den Deckel über den Topf geben.

Die Klöße je nach Packungsanweisung für ca. 20 Minuten im heißen, nicht mehr kochenden Wasser ziehen lassen. Danach mit einem Schöpflöffel aus
dem Wasser entnehmen und zusammen mit den fertig geschmorten Rouladen, Rotkohl und Sauce auf Tellern anrichten und servieren.

Mhm, so schmeckt der Sonntag! Guten Appetit