Allgäuer Käsespätzle

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Preis:
Für 4 Personen
Für die selbstgemachten Röstzwiebeln die Schalotten schälen und in halbe Zwiebelringe schneiden.

Die Ringe in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem
Mehl gleichmäßig vermengen.

In einer beschichteten Pfanne die Butter auf niedriger Temperatur zerlaufen lassen. Die Zwiebeln hinzufügen, die Temperatur leicht erhöhen und anbraten, bis die Ringe goldbraun sind, zwischendurch wenden.

Die fertigen Röstzwiebeln auf ein Küchenkrepp zum Austropfen legen.Die Pfanne bei Bedarf kurz säubern.

Anschließend das Bratöl hineingeben und die Herdplatte auf mittelhoher Temperatur erhitzen. Den Backofen auf 200° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine große Auflaufform mit 1 Esslöffel Butter einfetten.

Die Sahne in einen Topf geben und erhitzen. Beide Käsesorten fein reiben und jeweils die Hälfte zur Sahne geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gut umrühren.

Die Spätzle hinzufügen, gut vermengen und die Masse in eine große Auflaufform geben.

Mit dem restlichen Käse bestreuen und für ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis sich eine goldbraune Käseschicht gebildet hat.

Im Anschluss aus dem Backofen entnehmen, mit Röstzwiebeln bestreuen und auf Tellern angerichtet servieren.