Kategorien

Filter

Preis (€)

  • -

Marke

Sortierung

"Bügeleisen" - 62 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Bügeleisen online kaufen bei Netto

Die Aufgabe, die ein Bügeleisen erfüllen soll, ist eigentlich klar: Die Falten aus der Kleidung entfernen. Doch welches Modell wofür geeignet ist, beantwortet sich nicht so leicht. Mittlerweile ist das Angebot an verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Funktionen sehr groß. Bosch, Rowenta, Tefal und viele weitere Hersteller haben einige Modelle auf dem Markt.

Bei der Entscheidung ist wichtig, welcher Bügeltyp Sie sind. Kämpfen Sie sich durch Wäscheberge einer Großfamilie oder glätten Sie nur fix die Wäsche Ihres Singlehaushalts? Wie sieht es mit der Vielfalt an Stoffen und den verschiedenen Ansprüchen aus. Sind Ihre Hemden alle aus Seide oder doch Baumwolle? Eins ist sicher: Das Bügeln sollte ratzfatz erledigt sein und Ihnen schnell von der Hand gehen. Deswegen beraten wir Sie gerne bei der Wahl Ihres neuen Haushaltshelfers.

Trockenbügeleisen – Das solide Fliegengewicht

Die klassischen Trockenbügeleisen erreichen in der Regel Temperaturen zwischen 110° und 220°C. Sie nutzen keinen Wasserdampf um die Falten aus der Kleidung zu entfernen, sondern Hitze. Dabei sollten Sie beachten, dass nicht alle Kleidungsstücke hohe Temperaturen vertragen. Glätten Sie allerdings mit einer zu geringen Temperatur, wird das Bügeln sehr schwierig.

Besonders angenehm ist, dass das Eisen sehr leicht ist. So flitzt es über Ihre Wäsche. Zusätzlich zum einfachen Handling ist die kompakte Form. Herausforderungen wie Taschen, Knopfleisten und Krägen nimmt es mit Leichtigkeit. Von Vorteil ist auch, dass die lästige Kontrolle des Füllstandes und das Nachfüllen entfallen. Kalk und Verkalkungen spielen dadurch keine Rolle. Da wundert es einen nicht, dass die Lebensdauer der Geräte länger ist und das bei einem niedrigeren Kaufpreis.

Dampfbügeleisen – Das Eisen für alle Fälle

Dampfbügeleisen setzen gezielt Wasserdampf ein und glätten die Fasern schonend. Marken, die hier die Nase vorn haben sind Bosch, Tefal und Rowenta. Beim Glätten werden rund 40g Wasserdampf pro Minute ausgestoßen. Möchten Sie Ihr Bügeleisen nutzen, um senkrecht hängende Kleidung zu glätten? Dann sollten Sie auf eine Antitropf-Funktion achten. Denn häufig tritt Wasser aus der Sohle aus, das dann auf den Boden tropft.

Modelle mit einer Sprühfunktion erleichtern das Bügeln ebenfalls. Durch eine Düse gelangt das Wasser aus dem integrierten Wassertank gezielt auf die Bügelwäsche. So können Sie gerade schwierige Falten leicht glätten. Besonders hilfreich ist die Funktion auch bei niedrigeren Temperaturstufen, die ohne Wasserdampf arbeiten. Denn im feuchten Zustand lassen sich z.B. Synthetik-Fasern müheloser bügeln. Eine extra Dampfausstoßtaste lässt Sie außerdem gezielt Wasserdampf einsetzen. Gerade bei starken Falten ist das sehr angenehm.

Dampfbügelstation – Die Arbeit geht fast von allein

Die Bügelqualität der Stationen ist einmalig. Erzeugen sie viel Wasserdampf, sind sie den klassischen Dampfbügeleisen weit überlegen. Allerdings spiegelt sich das auch im Preis wieder. In der Anschaffung sind sie teurer und verbrauchen meist etwas mehr Strom. Doch bei Modellen mit einer ECO-Funktion gibt es spezielle Einstellungen, um Strom und Wasser zu sparen. Dampfbügelstationen arbeiten oft mit einem sehr hohen Dampfdruck. Die Dampfmenge liegt bei 100g, bei einem extra Dampfstoß sogar bei 260g pro Minute. Der kräftige und kurzzeitige Dampfstoß lässt also deutlich mehr Wasserdampf in das Gewebe eindringen. Damit beseitigen Sie starke Knitterfalten in besonders starrer Bügelwäsche wie Jeans.

Welche Funktionen sollte ein Bügeleisen mitbringen?

Allgemein ist wichtig, dass das Stromkabel oder der Schlauch des Bügeleisens nicht zu kurz ist. Eine Länge von 2 Metern ist optimal und lässt Sie ungestört agieren. Außerdem ist eine Kugellagerung von 360° von Vorteil, weil Sie so besonders flexibel sind. Dann macht das Eisen jede Bewegung von Ihrem Handgelenk mit. Damit das Kabel nicht immer wieder in Ihren Arbeitsbereich gelangt, ist ein Bügelbrett mit Kabelführung zu empfehlen.

Aussagen über eine Leistung in Watt hängen eng mit der Heizleistung zusammen. Je mehr Watt Ihr Bügeleisen hat, umso schneller heizt es sich auf. Bei günstigen Modellen kann man mit rund 1500 Watt rechnen, etwas teurere Varianten liegen auch bei bis zu 3000 Watt.

Bügelsohle – Bedeutender Faktor für die Gleitfähigkeit

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Bügelsohle. Diese ist ausschlaggebend darüber, wie mühelos man auf Stoffen gleiten kann. Die Dampfaustrittslöcher sollten gleichmäßig verteilt sein, besonders an der Spitze sind Löcher wichtig. Mit diesen kommt man an schwer erreichbare Stellen. Ein schlechtes Gleitverhalten bedeutet einen höheren Kraftaufwand.

  • Aluminium-Sohle: Diese Art von Sohle ist eher rau und schwer zu reinigen.
  • Antihaftversiegelte Sohle: Hier verklebt die Oberfläche beim Glätten von Aufdrucken nicht. Doch nach längerem Gebrauch können sie Schmierspuren hinterlassen.
  • Edelstahl-Sohle: Eine solche Sohle ist besonders kratzbeständig und gleitfähig.
  • Keramikbeschichtung: Bei Dampfbügeleisen ist diese zu empfehlen, da die Dampfverteilung optimal ist. Die Beschichtung ist sehr kratzfest und schützt Ihre Bügelwäsche vor Glanzflecken. Außerdem ist sie sehr leichtgängig und hat beste Gleiteigenschaften.

Passiert es euch häufig, dass Sie über Knöpfe bügeln, brauchen Sie eine unempfindliche Sohle. Sonst entstehen schnell Kratzer, in denen sich Dreck absetzt und das Gleiten verschlechtern. Beachten Sie auch, dass sich die Sohle gleichmäßig aufheizt und die Temperatur gehalten wird.

Aufbewahren sollten Sie Ihr Bügeleisen im Schrank, wo es nicht einstauben kann. Nach dem Gebrauch sollte die Bügelsohle feucht abgewischt werden. Natürlich erst, wenn sie abgekühlt ist. Ist die Sohle verschmutzt, können Sie Essigwasser oder einen Spezialreiniger nutzen. Wenn sich Rost gebildet hat, entfernen Sie diesen mit einer Kerze und Salz.

Energieeffizienz

Mit ECO-Funktion ausgestattete Geräte sparen Strom und Wasser. Für die meisten Stoffe genügt diese Einstellung, bei hartnäckigen Falten können Sie einfach auf die Normalfunktion umschalten. Gut ist es, wenn der Wasserdampf nicht durch die Wärme der Sohle, sondern durch einen Dampfgenerator erzeugt wird. Diese Modelle verbrauchen im Vergleich zu Geräten mit gleicher Leistung bis zu 46% weniger Energie.

Wichtige Sicherheitsaspekte

Werden Sie im Haushalt häufiger abgelenkt, sollte sich Ihr Bügeleisen automatisch abstellen. So sparen Sie Strom und die Brandgefahr sinkt. Bügeleisen mit einer Abschaltautomatik stellen sich ab, sobald sie 30 Sekunden auf der heißen Sohle stehen. Steht es längere Zeit hochkant, geht es nach rund 10 Minuten automatisch aus. Dann müssen Sie sich keine Sorgen machen, ob Sie das Eisen ausgeschaltet haben.

Wie Sie sehen, gibt es für jeden das perfekte Bügeleisen und einen passenden Bügeltisch. Sie müssen für sich entscheiden, wie viel Sie letztendlich bügeln, wie viel Wert Sie auf Extra-Funktionen legen und wie komfortabel Sie bügeln möchten. Haben Sie das für sich entschieden, können Sie sich im Netto Online-Shop auf die Suche nach einem geeigneten Bügeleisen machen und es bequem nach Hause liefern lassen.

Weitere beliebte Produkte aus dem Haushaltssortiment:

Akku-Staubsauger | Friteusen | Gefrierschrank | Geschirrspüler | Handstaubsauger | Kühlschrank | Mikrowelle | NähmaschinenPendelleuchten | Saugroboter | Staubsauger