Maxhütte-Haidhof, im Juni 2018: Netto Marken-Discount geht in seinem Nachhaltigkeitsengagement den nächsten Schritt: Ab 18. Juni verkauft das Handelsunternehmen bundesweit im Eigenmarkensortiment nur noch Kaffee, der die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien des international anerkannten UTZ Certified-Programms erfüllt. Während die Instantkaffees und Kaffeekapseln größtenteils bereits vollständig UTZ-zertifiziert waren, kommen nun auch die restlichen Segmente Röstkaffee gemahlen, Röstkaffee Ganze Bohnen und Kaffee-Pads hinzu. 


UTZ Certified: Besserer Kaffee-Anbau im Blick
Mit ihrem Nachhaltigkeitsprogramm setzt die welt-weit tätige Non-Profit-Organisation UTZ Certified im Herzen der Produktion an: in der Landwirtschaft. Das UTZ-Programm zeigt den Bauern professionelle Anbaupraktiken auf, um die Arbeitsbedingungen zu erleichtern, die Umwelt zu entlasten und die Ernte quantitativ und qualitativ zu verbessern. "Mit dem UTZ-zertifizierten Eigenmarkensortiment ermöglicht Netto Marken-Discount seinen Kunden nachhaltigeren Kaffeegenuss. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung gehört zu unserer gelebten Unternehmenskultur und entsprechend richten wir unsere Einkaufsrichtlinien an Nachhaltigkeitskriterien aus", so Christina Stylianou, Leiterin Unter-nehmenskommunikation bei Netto Marken-Discount.

Nachhaltigkeit bei Netto
Der Ausbau des nachhaltigeren Eingenmarkensortiments ist nur ein Bestandteil der Nachhaltigkeitsarbeit von Netto. Beim Thema Verantwortung setzt das Handelsunternehmen zudem auf die Schwerpunkte gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten sowie schonender Umgang mit Ressourcen. Gemeinsam mit seinem Partner WWF Deutschland arbeitet Netto beispielweise daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Zudem ist der Lebensmittelhändler langjähriger Partner rennomierter Organisationen wie der Deutschlandstiftung Integration, der "RTL Stiftung – Wir helfen Kindern e. V." oder der Spendeninitiative "Deutschland rundet auf".

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsarbeit von Netto Marken-Discount unter www.netto-online.de/Nachhaltigkeit.


Netto Marken-Discount im Profil:
Netto Marken-Discount gehört mit rund 4.200 Filialen, rund 75.150 Mitarbeitern, wöchentlich 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 13,1 Milliarden Euro zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 4.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm. Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von acht Schwerpunktthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Im Rahmen seines nachhaltigen Engagements unterstützt Netto zum Beispiel auch die Spendeninitiative „Deutschland rundet auf“. Mit über 4.900 Auszubildenden zählt das Unternehmen zudem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Mitarbeitern aus den eigenen Reihen.


Pressekontakt:

Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Christina Stylianou / Stefanie Adler
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de
www.netto-online.de