Kategorien

Filter

Preis (€)

  • -

Marke

Sortierung

"Mikrowellen" - 95 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Mikrowellen – Praktische Alleskönner für die schnelle Küche

Für viele Personen gehören Mikrowellen zum festen Bestandteil ihres Haushaltes. Ob zum Auftauen, Grillen oder Garen – die kleinen Alleskönner sind kaum mehr wegzudenken. Im Netto Online-Shop finden Sie günstige Mikrowellen in Markenqualität und in verschiedenen Größen von 17 l bis 40 l. Welche Mikrowelle die Richtige für Sie ist und worauf Sie beim Kauf achten müssen, erklären wir Ihnen hier.

Typische Funktionen von Mikrowellen

Mikrowellen werden nicht umsonst als Alleskönner bezeichnet. Sie haben eine Vielzahl an verschiedenen Funktionen, egal ob es sich um Modelle von Bosch, Clatronic und Siemens handelt. Die Grundfunktion von Mikrowellen ist das simple Erwärmen und Auftauen von Speisen. Das Wenden oder Umrühren der Speisen nach der Hälfte der Zeit ermöglicht ein gleichmäßiges Ergebnis.

Mikrowellen gibt es auch als sogenannte Kombigeräte, wie zum Beispiel mit einem integrierten Grill. Hierbei wird zwischen Einfachgrill und Doppelgrill unterschieden. Der Einfachgrill ist im Deckenbereich des Garraums angebracht. Er eignet sich vor allem zum Auftauen, Erwärmen und Garen. Richtig grillen kann man mit einem Doppelgrill. Hier befindet sich der Grill oben und unten im Garraum. Somit werden die Speisen gleichmäßig auf beiden Seiten gegrillt.

Mit neuen Heißluft- und Umluftfunktionen machen Mikrowellen auch dem heimischen Herd Konkurrenz. Mithilfe von Heißluft können Gerichte einfach gebacken werden. Eine weitere Neuheit sind Mikrowellen, die über einen integrierten Dampfgarer verfügen. So können Speisen in der Mikrowelle besonders vitaminschonend zubereitet werden.

Welche Leistungsstufen und Bedienungsfunktionen haben Mikrowellen?

Je höher die Leistung der Mikrowelle ist, desto schneller können Speisen erwärmt werden. Allerdings fällt hier auch der Stromverbrauch höher aus. Möchten Sie nur etwas auftauen, reichen kleine Stufen von bis zu 200 Watt. Mittlere Stufen eignen sich für das Erwärmen und höhere Stufen von 600-800 Watt für das Garen. Geräte mit über 1000 Watt findet man vor allem bei größeren Kombigeräten mit speziellen Funktionen.

Bei der Bedienung einer Mikrowelle wird zwischen analogen Drehknöpfen und einer digitalen Anzeige mit Tastenfeld unterschieden. Der Vorteil bei der digitalen Variante ist, dass die Aufwärmzeit auf die Sekunde genau eingestellt werden kann. Ein Nachteil liegt jedoch in der Handhabung, die von Nutzern zu Beginn oft als kompliziert empfunden wird. Auch sind diese Produkte nicht so kostengünstig wie Modelle mit Drehknöpfen. Mikrowellen mit analoger Bedienung sind zwar nicht so präzise und können sich mit der Zeit abnutzen, sind jedoch sehr kostengünstig.

Heutzutage haben viele Mikrowellen weitere Bedienungsfunktionen integriert, bei denen man schnell den Überblick verlieren kann. Eine Energiesparfunktion ist bei Geräten mit elektronischer Bedienung schon fast Pflicht. Nur so schaltet sich das Display und Innenlicht nach einiger Zeit automatisch ab und spart so Strom. Einige Modelle verfügen zudem über eine eingebaute Kindersicherung. Sie verhindert, dass Kinder einfach Einstellungen verändern oder sich verletzen. Wird die Mikrowelle mit einer Memofunktion geliefert, ist dies besonders praktisch. Damit werden Einstellungen für bestimmte Speisen gespeichert und mit einem Tastendruck jederzeit abrufen.

Die richtige Reinigung

Die richtige Reinigung der Mikrowelle ist wichtig, damit sich keine Bakterien ausbreiten. Modelle, deren Innenraum aus Edelstahl besteht oder die eine Antihaft-Beschichtung vorweisen, sind leicht und schnell zu reinigen. Bei der Reinigung sollte nicht nur auf das Mikrowelleninnere, sondern auch auf den Außenbereich geachtet werden. Hier sind verspiegelte Beschichtungen oder Gehäuse aus Edelstahl anfälliger für eine regelmäßige Reinigung. Bei Mikrowellen mit einem Gehäuse aus Kunststoff machen sich Flecken und andere Spuren, wie Fingerabdrücke, nicht so schnell bemerkbar.

Nützliche Tipps bei der Mikrowellennutzung

Es gibt viele Lebensmittel, die man nicht in der Mikrowelle zubereiten sollte. Fleisch, Fisch und Eierprodukte sollten, wenn möglich auf dem Herd erhitzt werden. Denn insbesondere bei ersterem besteht durch die ungleichmäßige Wärmeverteilung Gefahr, dass Salmonellen entstehen. Auch sehr trockene Lebensmittel sollten nicht in der Mikrowelle erwärmt werden. Da diese kaum Wassermoleküle aufweisen, oder werden sie hart und trocken. Produkte, die mit einer Haut umschlossen sind, wie beispielsweise Würstchen oder Tomaten, sollten vor dem Erwärmen mit einer Gabel hineingestochen werden, so wird ein mögliches Zerplatzen verhindert. Verwenden Sie nur geeignetes Mikrowellengeschirr oder Glas, um Ihre Speisen zu erhitzen. Bei ungeeignetem Geschirr kann es schnell zur Beschädigung der Mikrowelle kommen.

Haben Sie nun eine Vorstellung, welches Modell für Ihren Haushalt das Richtige ist? Dann schauen Sie sich die günstigen Mikrowellen in Markenqualität bei Netto an und bestellen gleich Ihr Wunschmodell bequem zu Ihnen nach Hause. Neben Mikrowellen finden Sie in unserem vielfältigen Sortiment auch weitere Küchenkleingeräte, wie Heißluftfritteusen, Kaffeemaschinen, Wasserkocher und viele weitere Produkte für Ihren Haushalt:

BesteckFritteuse | Gasgrill | Gefrierschrank | Geschirrspüler | Küchenmaschine | Kühlschrank | Mixer | MülleimerPfannenTöpfe | Waffeleisen | Waschmaschine