Kategorien

Filter

Preis (€)

  • -

Marke

Sortierung

"Ostprodukte" - 70 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Go East - Ostprodukte bei Netto

Dreißig Jahre Deutsche Einheit – die Tage der zwei Staaten sind längst vorbei und das vorsichtige Beschnuppern des Nachbarn hat in vielerlei Fällen zusammengebracht, was zusammengehört und vorher durch eine Mauer undenkbar gewesen wäre. Die Trabis auf den Straßen werden sowohl in Ost als auch West langsam rar; in Ostberlin kommt immer mehr Mundart aus dem Ländle und gefeiert wird landesweit natürlich mit Rotkäppchen Sekt. 

Auch wenn die Deutsche Teilung ihren Platz in den Geschichtsbüchern eingenommen hat, sind Ostprodukte nach wie vor sehr beliebt und finden ihre Liebhaber in der gesamten Bundesrepublik. Eine exquisite Auswahl an Posten aus dem ehemaligen Osten findest du hier bei Netto-Online. Stöbere durch Geschichte und Gegenwart und erkunde die Neuen Bundesländer mit allen Sinnen…zu entdecken gibt es jede Menge!

Im Osten nix neues? 

Du kennst sicher den Begriff Ostprodukte, doch weißt du, was sich dahinter eigentlich verbirgt? Unter dem Begriff Ostprodukte werden Lebensmittel, Gerichte, Getränke oder Drogerieartikel zusammengefasst, die mit den Neuen Bundesländern regional oder kulturell in Zusammenhang stehen oder in der DDR im Alltag anzutreffen waren. Typische Ostprodukte sind:

Regional

  • Von Theodor Fontane 1870 bereits erwähnt und auch heute noch ein Knaller: Die Spreewaldgurke. Die knackigen eingelegten Gurken eignen sich perfekt als Snack zwischendurch, auf Burgern oder natürlich in Verbindung mit Haselnusscreme. 
  • Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn und im nordthüring‘schen Nordhausen finden sich bereits im Jahr 1507 Belege für den berühmten Nordhäuser Doppelkorn. Der klare Brand erobert aktuell wieder die Getränkekarten der Trend-Bars – wahrscheinlich nicht das erste Revival. 
  • Bereits seit 1873 läuft in der sachsen-anhaltinischen Stadt Zörbig die Saftpresse. Rübermachen nach dem Krieg war nicht drin, Rüben allerdings schon. Der Verkaufsschlager schlechthin: Zöbiger Rübensaft. Als Über-Rübe füllt der ehemalige DDR-Hit die Netto Lagerregale. 
  • Tagliatelle aus ‚Bella Roma…eh…Riesa‘ die Sport-Stadt an der Elbe schwingt das Nudelholz seit 1914 und war der größte Teigwarenhersteller der DDR. Nudeln aus Riesa sind auch heute noch der Renner und die kurzen Lieferwege schonen auch noch die Umwelt. Leider warten wir noch vergeblich auf den Spirelli-Kalender aus Riesa.
  • Der Klassiker unter den Derbys im Osten: Born vs. Bautzner! Beide Unternehmen wurden bereits im frühen 19. Jahrhundert gegründet und stellen unter anderem Würzsaucen (Senf & Ketchup) her. Dreh- und Angelpunkt der Konkurrenz ist allerdings der mittelscharfe Senf. In Thüringen solltest du deine Thüringer Bratwurst keinesfalls mit Bautzner bestellen und in Sachsen kennt man Born ausschließlich als Ketchup. 
  • Was haben Döbeln, Halberstadt und Weimar gemein? Alle drei bilden das Ost-Wurst-Dreieck und sichern die regionale und überregionale Versorgung mit Bockwurst, Schinkenwurst, Jagdwurst und natürlich den Halberstädter Würsten. Experten rätseln schon lange, warum gerade im Ost-Wurst-Dreieck so viele Würste spurlos verschwinden…Wir von Netto-Online haben die Antwort: Sie werden fix verspeist, weil Sie so lecker sind. Du möchtest dich davon überzeugen? Dann bestell dir dein Wurstpaket bei Netto-Online. 
  • Es gibt ein Märchen, das sowohl bei jung als auch bei alt in aller Munde ist: Rotkäppchen. Die Geschichte der Gebrüder Grimm löst bei Kindern gern einen flauen Magen aus. Der Sekt der Gebrüder Kloss aus Freyburg sorgt hingegen bei Erwachsenen für ein angenehmes Kribbeln. Seit 1856 versorgt die Kelterei in Sachsen-Anhalt Geburtstage, Silvester, Prüfungen und Co. mit feinstem Rotkäppchen Sekt. Die hervorragende Qualität hat den Ost-Sekt zum Marktführer in Deutschland gemacht. Hätte sich der Wolf doch lieber für eine Flasche Rotkäppchen entschieden – gibt’s im Übrigen auch alkoholfrei.
  • Die Stadt Halle (Saale) ist für ihre süßen Kügelchen bekannt. Die Geschichte der Stadt trägt allerdings einen anderen Nachgeschmack auf der Zunge: Salz! Der unterirdische Salzabbau hat Halle in die Hall(e) of Fame des Mittelalters gebracht und sorgte für Wohlstand. Die Einwohner von Halle (Saale) hießen übertage Hallenser und untertage Halloren. In Anlehnung an die Silberknöpfe der Salzarbeiter kommen die leckersten Halloren-Kugeln seit 1952 auf den Tisch. 
  • Dr. Quendt hat schon Generationen von Kindern das Alphabet beigebracht. Das 1991 gegründete Unternehmen geht auf ein Dresdner Traditionsunternehmen zurück und stellt neben dem alphabetisierenden Russisch Brot, auch Oblaten, Dresdner Christstollen, Dominosteine und Dinkelchen her. 

Kulturell

  • „Soll das etwa Janka sein?“ – Das Wortspiel ist so alt, wie das Gericht selbst: Soljanka. Der Osteuropäische Klassiker zählte zu den beliebtesten Eintöpfen der DDR und hat über den slawischen Kulturkreis Einzug gehalten. 
  • Auch Klassiker, wie Dorschleber (Russland), Letscho (Polen), Oblaten (Tschechien) haben ihre Wurzeln bei den nahen Nachbarn, den ehemaligen Bruderländern der DDR. 

Aus dem DDR-Alltag – ein Tagesablauf in Ostprodukten

  • Zum Frühstück gibt’s frische Semmeln mit ordentlich Nudossi – dem Haselnussaufstrich der DDR. Dazu eine Tasse Rondo Melange, die durch die Mischung mit kandierten Bohnen unvergleichbar schmeckt. Dann schnell ins Bad Zähne putzen.
  • Der Ost-Schutzpatron der weißen und gesunden Kinderzähne heißt Putzi! Putzi Zahncreme hat einen so angenehmen Geschmack, dass die „Ersten“ von den Kleinsten immer fleißig geputzt werden. 
  • Für die kleine Snackpause bis zum Mittag noch eine Packung Zetti Knusperflocken in die Tasche. Oder doch eine Tafel Zetti Bambina? Am besten beides, zum Mittag gibt’s nur eine heiße Tasse. 
  • Die heiße Tasse ist DDR-typisch mit Käse überbacken und mit Worcestershire Sauce garniert. Das Alt-Berliner Gericht Ragout Fin gehörte wie Soljanka zu den Top heißen Snacks der DDR. 
  • Zum Nachmittagskaffee (natürlich Rondo Melange) gibt es leckere Wikana Othello Kekse und einen schmackhaften Papageienkuchen und einen Marmorkuchen von Kathi.
  • Zum Abendbrot gibt es Eier in Senfsauce mit Salzkartoffeln – der Klassiker mit der vollmundigen Sauce – Augen zu und genießen.
  • Und schon ist es passiert – ein Klecks auf der Kleidung. Zum Glück sind solche Flecken kein Problem für das Spee Waschmittel. 

So hätte der Tag in der DDR laufen können oder auch heute! Denn all diese Produkte, die schon damals zum Alltag gehört haben, gibt es auch noch heute. Willst auch du das echte Ost-Feeling nacherleben? Dann kannst du alle Produkte ganz bequem bei Netto-Online bestellen. Je mehr desto besser: Ab einem Warenwert von 50 EURO senden wir dir deine Ostalgie kostenfrei zu. 

Feste Feiern wie sie fallen – mit Ostbränden und Likören

Neben dem Stammgast auf jedem Fest – dem Rotkäppchen Sekt – gibt es auch noch weitere typische Ostprodukte in flüssiger Form. Lübzer Pils, Hasseröder, Radeberger und Sternburg sind nur vier Namen bekannter Ost-Biere. 

Besonders beliebt sind außerdem Liköre, wie Pfeffi (Nordhäuser Pfefferminz oder Berliner Luft), Eierlikör von Nordgold oder der Klassiker Saure Kirsche von Nordbrand.

In der oberen Prozentliga spielen Brände, wie Nordbrand Altmeister, Echter Nordhäuser Doppelkorn, Fläminger Jagd, Wilthener Goldkrone, Wilthener Gebirgskräuter, Alter Mich’l Kräuterlikör, Nordbrand Weizenkorn, Nordbrand Harzer Jagd und der Klare von Gutshaus.

Wenn dir nicht nach Alkohol ist, dann erfrisch dich mit der Nr.1 Ost-Cola, der Vita Cola oder den leckeren Säften und Schorlen von Ileburger.