Aus Liebe zur Artenvielfalt

In Deutschland kommen natürlicherweise etwa 48.000 Tierarten vor. Dazu kommen etwa 9.500 Pflanzen- und 14.400 Pilzarten. Diese biologische Artenvielfalt bildet die Grundlage unseres Lebens und unserer Existenz. Nicht nur deshalb, ist diese so schützenswert, sondern auch um die verschiedensten Vögel, Insekten und Pflanzen entdecken zu können. Damit das so bleibt, bedarf es allerdings Anstrengungen zum Schutz dieser teilweise gefährdeten Arten. Deswegen beteiligen wir uns am Projekt „Landwirtschaft für Artenvielfalt“.

Landwirtschaft für Artenvielfalt

 

Über 50 Prozent der Fläche Deutschlands wird für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. Die Landwirtschaft prägt den Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Allerdings beobachten Naturschutzexperten mit Sorge einen Rückgang der Artenvielfalt auf diesen Flächen. Hier setzt das Projekt „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ an. Die Initiative vom WWF in Kooperation mit Forschung, Erzeugern und Handel verfolgt das Ziel die Artenvielfalt in landwirtschaftlich geprägten Lebensräumen zu erhöhen. Besonderes Potential bietet hierfür der ökologische Landbau, da hier zum Beispiel die Bodenfruchtbarkeit durch vielfältige Fruchtfolgen gewährleistet wird. Im Zentrum des Projekts steht die Etablierung eines Naturschutzmoduls im ökologischen Landbau. Dieses Modul umfasst Maßnahmen für verschiedene Arten mit unterschiedlichen Ansprüchen an ihren Lebensraum. Es basiert auf einem Punktesystem, das anzeigt, wie effektiv die jeweilige Maßnahme wildlebende Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume schützt.
Einige von diesen Maßnahmen sind:

  • mehrjährige Blühstreifen
  • Hecken und Totholzhaufen
  • Kleingewässer mit Lesesteinhaufen
  • Nisthilfen und Insektenhotels (Landschaftselemente)

Der EDEKA-Verbund, zu dem auch Netto Marken-Discount zählt, ist exklusiver Handelspartner des Projektes „Landwirtschaft für Artenvielfalt“. Durch den Vertrieb des Saftes aus dem WWF-Projekt unterstützt Netto die Förderung der biologischen Vielfalt auf den Apfelplantagen in der Anbauregion. Mit gezielten Maßnahmen werden insbesondere Insekten sowie Feld- und Wiesenvögel vor Ort geschützt. Ziel des Projektes ist es, das Naturschutzmodul für die ökologische Landwirtschaft möglichst breit zu etablieren und so dem Rückgang der heimischen Artenvielfalt entgegenzuwirken. „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ ist ein Gemeinschaftsprojekt vom WWF Deutschland, der ökologischen Anbauverbände Biopark und Bioland, dem Leibniz-Zentrum für Artenvielfalt (ZALF) sowie dem EDEKA-Verbund, dem Netto Marken-Discount angehört.

Alle weiteren Maßnahme und andere Infos zum Projekt findest du unter:

https://www.landwirtschaft-artenvielfalt.de

BioBio Apfelsaft

Mit dem BioBio Apfelsaft fördern wir die Artenvielfalt

Unser BioBio Apfel Direktsaft trägt ab sofort das Logo „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ und macht Kunden mit der neuen Kennzeichnung auf das Engagement für den Schutz der heimischen Biodiversität aufmerksam. Denn auch in Deutschland zählt der Rückgang der Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten zu einer der aktuell zentralen Herausforderungen. Nicht nur den Insekten, sondern auch vielen heimischen Vögeln wird u. a. durch weniger nachhaltigere Landwirtschaft der Lebensraum genommen. Mit dem Kauf des Bio-Apfelsaftes finden Netto-Kunden gleichzeitig eine umweltfreundlichere Alternative beim Einkauf und unterstützen den Erhalt des Lebensraumes von Bienen, Schmetterlingen und Wildvögeln auf den Apfelplantagen.

Das „Landwirtschaft für Artenvielfalt“-Modul von unserem Apfelsaft fördert insbesondere Insekten:

  • Betrieb hat mehrjährige Blühflächen geschaffen, die ein Nahrungsangebot für Insekten von Frühjahr bis Herbst liefern – deutlich über die Apfelblüte hinaus. Das Saatgut dafür wurde aus regionaltypischen Sorten speziell zusammengestellt. Ränder an Außengrenzen und Hecken wurden mit diesen artenreichen Blühmischungen angesät und bieten Nahrung und Lebensraum für eine große Vielfalt an Wildbienen, Schmetterlingen und anderen Insekten. Sie werden nur bei Bedarf und sparsam gepflegt, beispielsweise gemäht. Auch für die Überwinterung der Insekten sind sie geeignet.
  • Zielarten sind auch Nützlinge wie Schwebfliegenlarven und Marienkäfer, die helfen Schädlinge der Apfelbäume mit in Zaum zu halten.
  • Für Vogelarten wie den Neuntöter werden zusätzlich Hecken mit zum Teil eigens gezogenen Sträuchern angelegt, wo die Tiere brüten können.
  • Die Insektenvielfalt ist Nahrungsgrundlage für dort heimische Vögel wie Neuntöter oder Baumpieper sowie andere Tiere wie Eidechsen und Fröschen und kommt ihnen so zugute.

BioBio Apfel Direktsaft naturtrüb Fruchtig-gut für Mensch, Tier und Umwelt: Natürlich erfrischenden Geschmack mit Bio- Siegel bietet der Apfel Direktsaft der Netto-Eigenmarke BioBio. Der naturtrübe Fruchtsaft aus kontrollierter ökologischer Landwirtschaft überzeugt mit 100 Prozent Fruchtsaftgehalt und schmeckt pur sowie als leckere Schorle! Zusätzlich fördert der Saft-Klassiker die Artenvielfalt.

  • Bio-zertifiziert
  • Trägt zusätzlich das schwarz-weiße WWF-Panda-Logo*
  • Trägt das Landwirtschaft für Artenvielfalt-Logo
  • Bundesweit in allen der über 4.270 Netto-Filialen und im Onlineshop erhältlich
  • Inhalt: 1 Liter

*Bei Bio-Produkten der Netto-Eigenmarken wie BioBio prüft der WWF zusätzlich die regionale Wasser- und länderspezifische Sozialsituation.