Netto Marken-Discount informiert in Berlin über Ausbildungsvielfalt

Zukunftswege: Unternehmen berät auf „vocatium“ am 10. und 11. Juni 2015
Vielfältige Einstiegsmöglichkeiten: Ausbildung, Studium und Praktikum
Fair: bezahlte Pflichtpraktika für Schüler

Maxhütte-Haidhof/ Berlin – im Juni 2015: Netto Marken-Discount informiert Schüler über die verschiedenen Einstiegs- und Karriereperspektiven auf der Messe „vocatium“ in der STATION Berlin, Luckenwalder Straße 4-6. Die Messe findet am 10. und 11. Juni 2015, von 08:30 bis 14:45 Uhr, statt. Auf engagierte Nachwuchskräfte wartet beim Lebensmitteldiscounter ein vielseitiges Arbeitsumfeld mit sehr guten Aufstiegschancen.

Schüler verschiedener Schulformen haben auf der Messe die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und Praktikumsmöglichkeiten bei Netto Marken-Discount zu informieren.
 
Die entscheidende Frage nach dem Schulabschluss: Ausbildung oder Studium?
Auch 2015 ermöglicht der Lebensmittel-Discounter bundesweit über 2.000 jungen Menschen den Start in eine zukunftsorientierte Ausbildung. Von Verkäufer/in über den Fachinformatiker/in und Fachlagerist/in bis hin zur Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel – Netto Marken-Discount bildet in 14 verschiedenen Berufen aus. Das Unternehmen bietet Jugendlichen ein spannendes Arbeitsumfeld, denn die Netto-Azubis erhalten bereits früh die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Engagierte Auszubildende können zudem die IHK-geprüfte Zusatzqualifikation zum „Frischeberater“ erlangen. Seit 2014 haben mit diesem neuen Schulungskonzept bundesweit jedes Jahr 80 der besten Netto-Azubis die Möglichkeit, ihr Wissen über Frische-Sortimentsbereiche wie Obst und Gemüse, Fleisch oder Molkereiprodukte in Theorie und Praxis zu erweitern und nach erfolgreicher Abschlussprüfung das Frischeberater-Zertifikat von den zuständigen Industrie- und Handelskammern zu erhalten.

Attraktive Karrierechancen
Die Chancen nach einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung übernommen zu werden, sind sehr gut: So verspricht Netto Marken-Discount seinen Nachwuchskräften eine Übernahmegarantie bei besonders guten theoretischen sowie praktischen Leistungen während der Ausbildung. Auszubildende haben zudem nach bestandener Ausbildung die Möglichkeit, an speziellen Entwicklungsprogrammen teilzunehmen. In ein bis zwei Jahren qualifizieren sich die Nachwuchskräfte dazu, Führungspositionen zu übernehmen.

Fünf unterschiedliche Duale Studiengänge bei Netto Marken-Discount
2015 hat das Unternehmen zudem erneut rund 30 Duale Studienplätze für handelsaffine Abiturienten geschaffen: Die angehenden Studenten können zwischen fünf Fachrichtungen wählen: Einzelhandel, Großhandel/Verwaltung, Logistik, Steuern und Prüfungswesen jeweils mit Abschluss „Bachelor of Arts“ sowie Wirtschaftsinformatik mit dem Abschluss „Bachelor of Science“. Innerhalb von drei Jahren bereitet der Discounter die jungen Nachwuchskräfte auf eine Führungsposition bei Netto Marken-Discount vor: Durch die Kombination aus theoretischem Wissen und Praxisphasen in den entsprechenden Unternehmensbereichen erhalten die Studierenden eine umfangreiche Berufsqualifikation.

Fair Company
In Zusammenarbeit mit der Initiative Fair Company unterstützt Netto Marken-Discount bereits seit mehreren Jahren erfolgreich die von Fair Company entwickelten Praktikanten-Richtlinien für Studenten. Seit 2013 vergütet der Lebensmittel-Discounter zudem Schüler, die ein Pflichtpraktikum im Unternehmen absolvieren. Netto Marken-Discount bietet mit diesen Praktika Schülern eine gute Orientierungshilfe für ihre berufliche Zukunft und stellt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Praktikumsplätze zur Verfügung.


Netto Marken-Discount im Profil

Netto Marken-Discount gehört mit rund 4.170 Filialen, fast 73.000 Mitarbeitern, wöchentlich über 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 12 Milliarden Euro, zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit über 3.500 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frische Produkte verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Im Rahmen dieses nachhaltigen Engagements unterstützt Netto Marken-Discount zum Beispiel die Spendeninitiative „Deutschland rundet auf“. Mit 5.830 Auszubildenden zählt Netto Marken-Discount zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Mitarbeitern aus den eigenen Reihen.


Pressekontakt:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Christina Stylianou / Catherina Ewig-Hieronimi
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de
www.netto-online.de