35 Studierende der OTH Amberg-Weiden zu Gast bei Netto Marken-Discount

Blick hinter die Kulissen: Exkursion ins Logistik-Lager

  • Informativ: Studierende erhalten spannende Einblicke in Ponholzer Zentrale
  • Karriere: vielfältige Einstiegsmöglichkeiten für Absolventen
  • Qualität: Auszeichnung als „karriereförderndes & faires Trainee-Programm“

Maxhütte-Haidhof, im Mai 2016: Am Dienstag, den 03. Mai 2016, hatten 35 Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Zentrale von Netto Marken-Discount in Maxhütte-Haidhof zu werfen und hautnah das größte Unternehmen der Oberpfalz kennenzulernen.

Ob Unternehmensgeschichte, Vorstellung des modernen Netto-Konzepts oder Fakten rund um die Ponholzer Niederlassung – Netto bot den Studenten am Dienstag die Chance, Einblicke in die unterschiedlichen Facetten der „Netto-Welt“ zu erhalten. Darüber hinaus erfuhren die jungen Nachwuchskräfte von den vielseitigen Berufseinstiegs- und Karrieremöglichkeiten, die ihnen nach dem Studium beim Lebensmittelhändler offen stehen. Das Highlight der Exkursion: die Führung durch das Logistikzentrum, bei der die jungen Frauen und Männer vor Ort den Weg der Ware von der optimalen Lagerung bis hin zur Kommissionierung der Lebensmittel live miterleben konnten.

10 ausgezeichnete Trainee-Programme – Qualität, die überzeugt
Bis zu 50 neue Trainee-Stellen schafft Netto jährlich für Akademiker und Hochschulabsolventen. Mit gleich zehn verschiedenen Trainee-Programmen können handelsaffine Nachwuchskräfte beim Lebensmittel-Discounter in ihre Handelskarriere starten: ob Vertrieb, Einkauf, Warenwirtschaft und Zentralvertrieb, Revision, Personaladministration, Logistik und Expansion – oder seit Herbst 2015 neu: Controlling und Marketing. Im Laufe der je nach Schwerpunkt zwischen 12 und 18 Monate dauernden Programme lernen die Trainees alle relevanten Schnittstellenbereiche im Unternehmen kennen und legen damit den Grundstein für ihre nächsten Karriereschritte und Führungspositionen. Alle Trainee-Programme des Unternehmens sind von Absolventa als „karriereförderndes & faires Trainee-Programm“ ausgezeichnet. Damit würdigt die Initiative die Inhalte und Struktur der Ausbildungsprogramme ebenso wie die betrieblichen Rahmenbedingungen und die Sicherstellung hoher Qualitätsstandards. Darüber hinaus bietet das Handelsunternehmen ebenfalls Möglichkeiten eines Direkteinstiegs.

Individuelle Förderung – Netto investiert in junge Nachwuchskräfte
Netto legt großen Wert auf die besondere Förderung und Betreuung seiner Talente. Bereits früh haben die Trainees die Chance, Verantwortung zu übernehmen und Projekte eigenständig umzusetzen. Engagierte Netto-Mitarbeiter können von individuellen Karrieremöglichkeiten, wie speziellen Entwicklungsprogrammen, profitieren und gute Aufstiegschancen im Unternehmen nutzen. Dabei werden sie individuell von einem Mentor betreut und aktiv auf ihrem persönlichen Karriereweg begleitet. „Als zukunftsorientiertes Unternehmen und einer der führenden Ausbildungsbetriebe des deutschen Einzelhandels sind wir immer auf der Suche nach qualifizierten Nachwuchskräften. Die Förderung unserer Talente liegt uns besonders am Herzen. Durch gezielte Weiterbildungsprogramme und die Besetzung von Führungspositionen bevorzugt aus den eigenen Reihen warten auf engagierte Mitarbeiter bei uns sehr gute Karriereperspektiven“, so Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation.

Netto Marken-Discount im Profil:
Netto Marken-Discount gehört mit 4.180 Filialen, fast 75.000 Mitarbeitern, wöchentlich mehr als 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro, zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 4.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm.
Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von sieben Schwerpunkthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Im Rahmen seines nachhaltigen Engagements unterstützt Netto zum Beispiel auch die Spendeninitiative „Deutschland rundet auf“. Mit 5.510 Auszubildenden zählt das Unternehmen zudem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Mitarbeitern aus den eigenen Reihen.

Pressekontakt:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation
Christina Stylianou / Catherina Ewig-Hieronimi
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de
www.netto-online.de