Schweinehals mit Kürbis und Soja-Jus

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
zurück zur Übersicht

Tags

Begeisterung teilen

Zutaten

Für Personen
Zutaten

Zubereitung | Schwierigkeitsgrad : anspruchsvoll
90 Minuten

Zum Schweinenacken ist Kürbis eine tolle und abwechslungsreiche Beilage. Und so geht’s: Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Schweinenacken mit Salz und Pfeffer würzen, dann in einem Bräter mit Rapsöl von jeder Seite 4-5 Min. bei starker Hitze anbraten. Den Bräter in den Ofen stellen und 70 Min. bei Ober- und Unterhitze backen. Den Kürbis halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, Olivenöl zufügen und den Kürbis darin bei mittlerer Hitze 12-15 Min. braten. Dabei alle 3 Min. wenden. Mit Salz würzen und das Gemüse mit den Kürbiskernen und Frühlingszwiebeln bestreuen. Den Braten aus dem Ofen nehmen und den Bratensaft aus dem Bräter durch ein Sieb gießen. Bratensaft mit Soja Sauce verrühren und 5 Min. einkochen. Die Sauce mit Pfeffer würzen. Zum Schluss den Braten aufschneiden und mit Kürbis und der Sauce servieren. Sehr lecker!

Tipp:
Ob der Braten durch ist, erkennt man am besten so: Einen Spieß in die dickste Stelle des Bratens stechen und wieder rausziehen. Wenn klarer Fleischsaft austritt, ist der Braten perfekt, ist der Saft noch rot, darf der Braten noch 10 Min. im Ofen bleiben.

Ähnliche Rezepte

    

In Barolo geschmorte Rinder-Bäckchen

Ein besonderes Fleischgericht für anspruchsvolle Kenner - saftiges Rindfleisch in Portwein und Rotwein geschmort.

Mehr erfahren
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar