Pflaumenkuchen mit Quark-Hefeteig

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
zurück zur Übersicht

Tags

Begeisterung teilen

Zutaten

Für Personen
Teig
Belag
Streusel

Zubereitung | Schwierigkeitsgrad : anspruchsvoll

Mehl und Zucker in das Küchengerät geben.

Milch und Butter erhitzen und zum Schmelzen bringen. Hefe darin auflösen und verrühren bis keine Klümpchen sichtbar sind. Den Quark glatt rühren und mit der Milch nach und nach in die Rührschüssel geben.

Bei mittlerer Stufe den Teig circa 5 Minuten kneten bis er eine lockere Konsistenz erreicht hat.

Den Hefeteig etwa eine Stunde, mit einem Küchentuch abgedeckt, an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Zwischenzeitlich können die Früchte gewaschen, entkernt und geviertelt werden. Die geschnittenen Früchte mit dem Vanillezucker und dem Zimt marinieren.

Das Backblech mit Butter einfetten und den Teig gleichmäßig mit den Fingern in die Form drücken. Mit den Mandeln bestreuen. Die Früchte in gleichmäßigen Abständen darauf platzieren und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zur Herstellung der Streusel das Mehl, den Zucker und die Butter in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen kneten bis feine kugelförmige Streusel entstehen. Streusel auf dem Blech verteilen und bei 180°C Ober-/Unterhitze circa 50 bis 60 Minuten backen bis der Kuchen goldbraun ist.

Tipp: Die Streusel werden besonders knusprig wenn man Spätzlemehl verwendet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar