Marinierter Schweine-Rückenbraten mit Spargel-Meerrettichgemüse

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
zurück zur Übersicht

Tags

Begeisterung teilen

Zutaten

Für Personen
Schweinebraten
Mariande
Spargel-Meerrettichgemüse

Zubereitung | Schwierigkeitsgrad : anspruchsvoll

Für die Marinade Zutaten zusammen einmal aufkochen und dann abkühlen lassen. Das Fleisch so in die Marinade legen, dass es bedeckt ist. 2 Tage gekühlt ruhen lassen, dabei ab und zu wenden.

Nach den 2 Tagen das Fleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Die Marinade aufheben. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin kurz scharf anbraten. Herausnehmen.

Möhren und Sellerie putzen und schälen. Zwiebel abziehen und alles würfeln. Gemüse im Fleischtopf anbraten. Rosmarin zugeben. Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit Apfelsaft ablöschen und einkochen lassen. Die Hälfte der Marinade zugießen. Johannisbeergelee, Wachholderschnaps oder Gin und Senf einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch auf das Gemüse legen und 1,5 Stunden leise köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Spargel schälen, holzige Enden entfernen und den Spargel in kleine Stücke schneiden. Butter erhitzen, den Spargel darin anbraten. Sahne zufügen und für 20 Minuten leise köcheln lassen. Mit Meerrettich, Salz und Pfeffer würzen.

Backofen auf 80°C vorheizen. Fleisch aus dem Topf nehmen und im Backofen warm halten. Sauce pürieren und einkochen lassen.

Den Braten aufschneiden, auf vorgewärmte Teller geben, mit der Sauce umgießen und zusammen mit Spargelgemüse servieren.

Ähnliche Rezepte

    

Schweinefilet in Walnusskruste

Zu diesem feinen Fleisch gibt es Backpflaumensauce, Speckbohnen und glasierte Babykarotten.

Mehr erfahren
          

Schweinefilet aus dem Ofen

Kurt Kosin ud Adrian Springer kochen ein Schweinefilet aus dem Ofen.

Mehr erfahren
          

Mariniertes Schweinefleisch am Spieß

Mit diesem Gericht hat man eine ganze Mahlzeit auf einem Spieß - Fleisch, Gemüse und Kartoffeln

Mehr erfahren
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar