Garnelen-oder Crevetten-Spieße

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
zurück zur Übersicht

Tags

Begeisterung teilen

Die Garnelen oder Crevetten so schälen, dass die Schwanzflosse stehen bleibt. Diese dann waschen und trocken tupfen. Den Lachs abbrausen, trocken tupfen und in Würfel mit ca. 2,5 cm Kantenlänge schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden; die Zwiebeln schälen und in Spalten zerteilen.

Den Reis im Butterschmalz anschwitzen, mit 300 ml Wasser ablöschen, salzen und zugedeckt bei niedriger Temperatur ca. 30 Minuten ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit Garnelen oder Crevetten, Lachs, Paprika und Zwiebeln auf Spieße ziehen. Mit dem Olivenöl bestreichen und in einer Grillpfanne von allen Seiten ca. 6 Minuten braten. Zeitgleich die Zitronen waschen und halbieren; mit der Schnittfläche nach unten in der Pfanne mitbraten, bis sie ein Grillmuster haben.

Den Reis auf Teller verteilen und die Spieße darauf betten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zitronen dazu reichen und nach Belieben die Spieße noch mit gehackter glatter Petersilie bestreuen.

Zutaten

Für Personen
Zutaten

Zubereitung | Schwierigkeitsgrad : mittel
ca. 1 h

Ähnliche Rezepte

    

Gebratenes Bio-Lachs-Filtet mit Rahmgemüse und Reis

Norwegischer Lachs hat eine hohe Qualität und macht dieses Gericht zu einem wahren Gaumenschmaus.

Mehr erfahren
          

Bunte Fischspieße

Die Fischspieße sind auf jedem Teller ein farbenfroher Hingucker.

Mehr erfahren
          

Lachsfilet in Kartoffelkruste

Lachs ist einer der beliebtesten Speisefische und besonders reich an Omega-3-Fettsäuren. Und außerdem schmeckt er sehr lecker.

Mehr erfahren
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar