Ente à l’orange

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
zurück zur Übersicht

Begeisterung teilen

Zutaten

Für Portionen
Zutaten

Zubereitung | Schwierigkeitsgrad : anspruchsvoll
2,5 Stunden

Orangen heiß abwaschen, trockenreiben. Zwiebeln schälen und mit den Orangen grob stückeln. Rosmarinzweige dritteln. Alle Zutaten mischen und mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL Glühweingewürz würzen. Ente mit zwei Drittel der Orangen-Zwiebel-Mischung füllen. Öffnung mit Küchengarn zunähen. Die Füllung macht das Fleisch und die Sauce aromatischer. Sie wird nicht verzehrt.

Ente salzen, pfeffern und mit der Brust nach oben in einen Bräter legen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 175°C circa 2 Stunden braten. Orangensaft, Honig und restliches Glühweingewürz aufkochen, mit Hühner Kraftbouillon und Pfeffer würzen. Ente nach 1 1/2 Std. Garzeit mit etwas Orangensud bestreichen, restliche Orangen-Zwiebel-Mischung in den Bräter geben und weiter braten. Das Bestreichen zweimal, jeweils nach 10 Minuten, wiederholen.

Ente herausnehmen. Bratenfond durch ein Sieb in einen Messbecher gießen, entfetten. Mit restlichem Orangensud und Wasser auf 500 ml Flüssigkeit auffüllen, aufkochen. Braten Soße Extra einrühren und 1 Minute kochen. Sauce zur Ente servieren.

Ähnliche Rezepte

    

Entenbrust mit Rotweinsauce

Entenbrust mit Rotwein ist im Winter ein absoluter Klassiker. Zusammen mit Knödeln und Rotkohl kann fast niemand widerstehen.

Mehr erfahren
          

Asiatisches Nudelgericht mit Knusperente

Eine knusprig gebratene Ente ist aus der asiatischen Küche nicht mehr wegzudenken. Hier kommt sie aus dem Wok, zusammen mit viel gutem Gemüse.

Mehr erfahren
          

Entenbrustfilet mit Pfeffer-Nougat-Sauce und gebratener Ananas

Entenbrustfilet mit Pfeffer-Nougat-Sauce ist ein tolles Winterrezept.

Mehr erfahren
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar