Wir feiern Weltnudeltag – und verraten Wissenswertes zu Spaghetti, Farfalle & Co.

zurück zur Übersicht Netto Blogger

Netto Blogger

Blogeinträge schreiben nicht nur unsere prominenten Autoren, auch Mitarbeiter kommen zu Wort – als „Netto-Blogger“. Neben Netto-News, Einkauftipps und Rezepten finden Sie hier auch Empfehlungen zu verschiedenen Reisedestinationen.

Tags

Begeisterung teilen

Am 25.10. ist Weltnudeltag! Wir feiern das mit tollen Pastaangeboten – und einem Mini-Lexikon der spannendsten Nudelsorten.


Diesen Feiertag werden Sie lieben: Am 25.10. feiert man weltweit die Pasta. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Sorten, die Sie kennen sollten. Plus Tipps & Tricks zu den passenden Saucen.

Spaghetti – der Klassiker der Pastasorten

DER Klassiker unter den Pastasorten: Spaghetti, auch bekannt als Fadennudel – denn das italienische Wort „spago“ heißt schlicht „Faden“. Gekocht haben sie etwa einen Durchmesser von zwei Millimetern. Noch schlanker sind Spaghettini, etwas kräftiger dagegen Spaghettoni.

Welche Sauce passt dazu? Na klar: Bolognese! Und zwar entweder die bekannte Variante mit Hackfleisch – oder aber vegetarisch, mit Soja-Schnitzen. Zu Spaghetti passt auch prima eine Carbonara mit Schinken, Ei und Käse. Oder Sie bereiten die langen Nudeln ganz einfach zu mit Knoblauch und Öl, also Aglio e Olio!

Pastasorten, die viel Sauce vertragen: Cannelloni & Lasagne.

Cannelloni sind innen hohl und gehören damit zu den Röhrennudeln. Da sie relativ breit sind, eignen sie sich perfekt für Füllungen aus Hackfleisch oder Spinat und Ricotta. Cannelloni bereiten Sie am besten in einer Auflaufform zu, das Ergebnis erinnert oft an Lasagne. Apropos: Auch mit den Nudelplatten können Sie leckere italienische Soulfood-Gerichte kochen. Hier werden abwechselnd eine Béchamelsauce, also eine Mehlschwitze, und eine Tomatensauce zwischen die Lasagneplatten gegeben.

Welche Sauce passt dazu? Cannelloni wie auch Lasagne benötigen viel Flüssigkeit, da sie im Ofen garen. Wählen Sie Hackfleisch- oder Tomatensaucen oder eine Sauce auf Sahnebasis. Den Käse zum Überbacken nicht vergessen! Auch eine Idee: ein Lasagne-Ring, perfekt für die nächste Party.

Tagliatelle – DIE Pastasorte für cremige Saucen

Sie sind ein Fan cremiger Pastasaucen? Dann werden Sie Tagliatelle lieben: Die breiten Bandnudeln eignen sich hervorragend dazu, viel Sauce aufzunehmen. Ein Tipp: Drehen Sie die Tagliatelle vor dem Servieren zu kleinen Nestern zusammen, das macht optisch gleich viel mehr her. Und: Halten Sie Ausschau nach gefärbten Tagliatelle-Nudeln, so zaubern Sie Abwechslung auf den Teller. Rote Tagliatelle werden mit Tomaten oder Roter Bete gefärbt, grüne mit Spinat. Auch in Schwarz gibt es die Bandnudeln – mit dem Farbstoff von Tintenfischen!

Welche Sauce passt dazu? Probieren Sie zur Tagliatelle-Pasta eine cremige Sauce mit Lachs oder Garnelen. Oder Sie genießen sie vegetarisch mit Spinat oder Pilzen. Auch lecker: Bandnudeln auf die „Alfredo“-Art. Einfach nur geriebenen Käse und Butter unter die Pasta heben, Salz und Pfeffer dran, fertig!

Farfalle: So schön kann Pasta sein!

Diese Pastasorte schmückt sofort jeden Teller: Farfalle. Der Name stammt natürlich aus dem Pasta-Mekka Italien; „Farfalle“ bedeutet übersetzt: „Schmetterlinge“. Durch ihre spannende Form eignen sich Farfalle toll als Basis für einen Nudelsalat – denn der wird direkt zum Hingucker auf der Grillparty.

Welche Sauce passt dazu? Zu Farfalle passen etwas festere Saucen wie etwa ein Gulasch oder eine schmelzende Käsesauce.

Penne rigate – die „All day, everyday“-Pastasorte

Eine Packung Penne rigate sollten Sie immer im Haus haben. Die hohlen Nudeln, die leicht schräg abgeschnitten sind, sind quasi die Kartoffeln unter den Pastasorten. Penne geht immer und passt zu jeder Sauce. Plus: Anders als Spaghetti sind sie auch für kleine Kinder gut – und unfallfrei! – essbar.

Welche Sauce passt dazu? Penne sind echte Allrounder. Kochen Sie dazu eine einfache Tomatensauce oder die scharfe Arrabiata, ein frisches Pesto oder eine cremige Sahnesauce. Oder Sie bereiten daraus einen Auflauf zu – zum Beispiel mit Thunfisch und Gemüse.

Hat uns den Kopf verdreht: die Pastasorte Fusilli

Das italienische Wort „fuso“ (= „Spindel“) gibt der in sich gedrehten Nudel ihren Namen. Fusilli sind neben der Penne rigate und natürlich den Spaghetti die bekannteste Pastasorte. Wie Penne oder auch Farfalle eignen sich die Spiralnudeln gut, um die Sauce in einem Nudelsalat aufzunehmen.

Welche Sauce passt dazu? Genießen Sie Fusilli ganz einfach mit Pesto. Geht schnell und ist superlecker. Darf es etwas aufwändiger sein? Dann zaubern Sie dazu ein Ragout aus Rindfleisch

Gefüllte Pastasorten: Tortellini, Ravioli & Co.

Dürfen in unserer Aufzählung von Pastasorten nicht fehlen – die gefüllten Nudeln. Tortellini zum Beispiel: Die ringförmig zusammengelegten Nudeln sind meist mit Hackfleisch gefüllt und werden entweder in einer Brühe serviert oder mit einer sahnigen Sauce gegessen.

Ebenfalls Vertreter der gefüllten Pasta: Ravioli. Da sie von Festival-Gängern und Studenten mit knappem Budget gern aus der Dose verzehrt werden, hat diese Pasta einen eher zweifelhaften Ruf. Aber: Wer einmal frische Ravioli genossen hat, zum Beispiel mit einer Ricotta-Füllung und angebraten in Salbeibutter, wird diese Pastasorte lieben!

Wir haben nun richtig Appetit auf Pasta. Sie auch?!

„Buon Appetito“ wünscht
Ihr Netto-Blogger

Netto Blogger

Blogeinträge schreiben nicht nur unsere prominenten Autoren, auch Mitarbeiter kommen zu Wort – als „Netto-Blogger“. Neben Netto-News, Einkauftipps und Rezepten finden Sie hier auch Empfehlungen zu verschiedenen Reisedestinationen.

Ähnliche Blog-Einträge

    

Eine neue Leckerei für Veggies und Veganer: die Jackfrucht

Der neue Geheimtipp im Netto Online-Shop!

Mehr erfahren
          

Nüsse – Wissenswertes zu Haselnuss, Walnuss, Cashew & Co.

Warum ein Cashew-Kern KEINE Nuss ist – plus anderes Wissenswertes um die knackigen Powerfrüchte.

Mehr erfahren
          

Feel good, feel „Gold“ – Das neue Kundenmagazin ist da!

In der Gold-Ausgabe November 2018 verraten wir, wie Beziehungen auch Tiefen überstehen und stimmen Sie auf Weihnachten ein!

Mehr erfahren
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar