Gewinnspiel Woche 2: Verpackungsmüll sparen durch Smart Branding

zurück zur Übersicht Netto Blogger

Netto Blogger

Blogeinträge schreiben nicht nur unsere prominenten Autoren, auch Mitarbeiter kommen zu Wort – als „Netto-Blogger“. Neben Netto-News, Einkauftipps und Rezepten finden Sie hier auch Empfehlungen zu verschiedenen Reisedestinationen.

Tags

Begeisterung teilen

Die Menge an Verpackungsmüll nimmt stetig zu. Mit modernster Technologie wird die Kennzeichnung durch Veränderung der Oberflächen Pigmente auf der Frucht durchgeführt: Obst und Gemüse tragen die Kennzeichnung dann direkt auf der Haut.


17,8 Millionen Tonnen Verpackungsmüll fallen allein in Deutschland pro Jahr an, so das Umweltbundesamt. Ein Grund dafür ist beispielsweise, dass mehr Menschen alleine leben und damit der Bedarf an kleinen Packungen gestiegen ist. Zusätzlich boomt der Online-Versandhandel – was gleichzeitig dazu führt, dass mehr Verpackungen benötigt werden. Aber auch der Trend zum Außer-Haus-Essen und der Coffee to go haben ihre Mitschuld.

Ganz auf Verpackungen zu verzichten ist schwierig, dienen sie doch vor allem im Supermarkt oft zur Unterscheidung zwischen Marken oder Herkunftsorten. Dennoch ist es doppelt ärgerlich, wenn gerade Bio Obst und Gemüse mit Plastik ummantelt ist. Eine seit 2013 in der EU zugelassene Methode schafft Abhilfe: via Smart Branding wird die Kennzeichnung direkt am Produkt selbst durchgeführt.

Dabei werden mit Licht die Pigmente der äußersten Schicht der Schale verändert. Geschmack und Haltbarkeit bleiben unverändert. Auch muss die gekennzeichnete Stelle nicht weggeschnitten werden, man kann sie nämlich bedenkenlos mitessen. Falls Sie Kunde in einer unserer Testfilialen sind, ist Ihnen vielleicht schon im Sommer erstes Gemüse mit Smart Branding aufgefallen. Im Juli haben wir das natürliche Produktlabel an Ingwer getestet und in ausgewählten Märkten verkauft. Ab sofort sind er und weitere Gemüsesorten mit dieser Art der Kennzeichnung dauerhaft im Sortiment.

Dadurch leisten wir nicht nur einen Beitrag zur Vermeidung von Abfall. Aktuell wirft laut Welthungerhilfe in Deutschland jeder Bürger rund 82 Kilogramm Essen im Jahr weg. Indem jedes Produkt via Laser einzeln bedruckt werden kann, ist das Bündeln in größeren Packungen nicht mehr notwendig. Jeder hat die Möglichkeit, genau so viel zu kaufen, wie er auch wirklich verbraucht.

Auch Sie möchten im Alltag einen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Dann halten Sie doch einmal Ausschau nach Obst und Gemüse, das dank Smart Branding auf zusätzliche Verpackungen verzichtet.

Auf alle fleißigen Blog-Leser wartet auch in dieser Woche wieder eine Gewinnspiel-Frage. Hier  können Sie mitmachen.

Viel Glück!

Ihr Netto-Blogger

Netto Blogger

Blogeinträge schreiben nicht nur unsere prominenten Autoren, auch Mitarbeiter kommen zu Wort – als „Netto-Blogger“. Neben Netto-News, Einkauftipps und Rezepten finden Sie hier auch Empfehlungen zu verschiedenen Reisedestinationen.

Ähnliche Blog-Einträge

    

Gewinnspiel Woche 1: Netto und der WWF

Der WWF-Panda hilft Ihnen, Ihren Einkauf umweltschonender zu gestalten. Was unsere Kooperation sonst noch ausmacht, das erfahren Sie hier.

Mehr erfahren
          

Die neue „Gold“ ist da!

In der November-Ausgabe unseres Kundenmagazins „Gold“ machen wir Sie fit für den Winter.

Mehr erfahren
          

DeutschlandCard und Netto feiern 2-Jähriges

Seit zwei Jahren ist Netto Partner der DeutschlandCard. Das möchten wir mit Ihnen feiern!

Mehr erfahren