am 01.05.2017 um 09:00 Uhr

Keiner ist perfekt: Netto-Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

Drucken
2 clicks für mehr Datenschutz

Obst und Gemüse, das im Aussehen nicht der Norm entspricht, wird hierzulande aussortiert und oft einfach weggeworfen. Netto möchte seine Kunden für das Thema Wertschätzung von Lebensmitteln sensibilisieren und bietet nicht perfekte, aber qualitativ einwandfreie Obst- und Gemüseprodukte zum Kauf an.

Wer Obst und Gemüse aus dem Garten kennt, weiß, dass kaum ein Apfel dem anderen gleicht und dass nicht alle Gurken gleich lang und schnurgerade wachsen. Ins Einkaufsregal schaffen es Naturerzeugnisse mit vermeintlichen Schönheitsfehlern aber in der Regel nicht. Denn der Kunde ist gewöhnt, hier lauter perfekt aussehende Obst- und Gemüseprodukte zu finden, deren Form, Farbe und Größe normiert sind.

Dabei sagt die Optik nicht viel über Qualität aus: Ein fleckiger Apfel ist ebenso gesund wie ein makelloser, eine krumme Gurke schmeckt genauso gut wie eine von geradem Wuchs. Leider landen dennoch viele Naturprodukte aufgrund ihres unangepassten, natürlichen Aussehens auf dem Müll.

Netto hat 2013 als erster deutscher Discounter ein Nachhaltigkeitsprojekt ins Leben gerufen, das auf die Verschwendung von hochwertigen Lebensmitteln aufmerksam macht. Der Verkauf von Obst und Gemüse mit optischen Makeln im Rahmen des Projekts „Keiner ist perfekt“ kam bei unseren Kunden sehr gut an – ein Grund mehr, um die Aktion zu wiederholen.

Aktuell finden Sie in unserem Obst- und Gemüsesortiment nicht perfekte Tafeläpfel aus deutschem Anbau. In Sachen Qualität und Geschmack sind sie den Schönlingen im Obstregal ebenbürtig, aber zu einem niedrigeren Preis zu haben. Die deutsche Herkunft der Äpfel ist nicht nur ein Vorteil für die Kunden, die Wert auf Frische legen. Von kurzen Transportwegen profitiert auch die Umwelt. Und nicht zuletzt unterstützt der Kauf von heimischem Obst und Gemüse die lokale Landwirtschaft.

Wie sehen Sie das? – Würden Sie Obst und Gemüse kaufen, das nicht perfekt aussieht, aber von der gleichen Qualität wie die normierten Produkte ist? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Ihr Netto-Blogger

3 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Tolle Idee! Aus dem eigenen Garten gibt es auch nicht nur makelloses Obst und Gemüse. Es wird noch viel zu viel weggeworfen! In ärmeren Ländern schüttelt man darüber nur den Kopf.

  2. Ich bin noch nie ein Freund von createten Lebensmitteln gewesen. Aber EU Harmonisierung bedeutet Angleichen und Ausweitung von Standarts. Diese vermeintliche Perfektion findest du eben in den Normen wieder. Siehe immer gleich aussehende, gleich schmeckende Lebensmittel. Diese Gleichschaltung der Natur führt nun mal zu dem „macht euch die Erde untertan“ und nicht dazu „nutzt die Erde Weise“. Guter Ansatz für Ihre Provokation netto-online

  3. ich werde das Obst und Gemüse kaufen,wie sagt man „auf die inneren Werte kommt es an.

Schreibe einen Kommentar