am 31.12.2016 um 20:00 Uhr

gold im Januar – Cheyenne Pahde im gold-Interview

Drucken
2 clicks für mehr Datenschutz

Das Weihnachtsfest ist vergangen, der Jahreswechsel steht vor der Tür und das bedeutet neben gemütlichem Beisammensein auch viel gutes Essen. Es ist durchaus in Ordnung, wenn man in der stillen Zeit keine Kalorien zählt. Aber das neue Jahr kommt schneller als gedacht und man will am besten sofort wieder in Bestform sein.

Dieser Meinung ist auch Schauspielerin Cheyenne Pahde. Sie genießt es, an Weihnachten bekocht zu werden und lässt in dieser Zeit Diäten auch mal Diäten sein. Doch die hübsche Blondine ist schließlich Vollzeitschauspielerin und durch ihre Rolle bei RTL`s „Alles was zählt“ in gewissem Sinne auch Profi-Sportlerin. Da muss die sportlich schlanke Figur natürlich sitzen.

Aus diesem Grund versucht die geborene Münchnerin sich sofort nach Jahreswechsel wieder ernährungs- und sporttechnisch umzustellen.

„Prinzipiell ist es mir wichtig, mich wohlzufühlen, und das tue ich, wenn ich trainiert und fit bin.“ sagt Cheyenne im gold-Interview. Cheyenne muss für ihre Rollen nicht nur gut aussehen, sie muss schließlich auch in die Kleidung passen, die ihr vom Sender zur Verfügung gestellt wird.

Die schöne Blondine gibt aber zu, dass es ihr aufgrund ihres straffen Sportprogramms, das sie für die Serie absolvieren muss, ohnehin nicht schwer fällt ihr Gewicht zu halten. Da Cheyenne eine Eiskunstläuferin verkörpert, bedeutet das natürlich auch hinter der Kamera viel zu trainieren. „Jeweils einmal pro Woche gehe ich zum Eistraining, zum Yoga und Ballett und zum Drehen in die Eishalle.“

Da hat die Schauspielerin wirklich ein straffes Programm zu bewältigen. Was sie in puncto Ernährung für ihre Figur tut und was sie uns sonst noch verraten hat, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der gold.

Zudem warten natürlich auch hier wieder die Coupons auf Sie, mit denen Sie bares Geld sparen können.

Ihr Netto-Blogger

Schreibe einen Kommentar