NettoApp_MobilePayment
am 10.05.2013 um 15:30 Uhr

Mobile Payment: Einkaufen per Smartphone

Drucken
2 clicks für mehr Datenschutz

Die Lebensmittel schieben sich auf dem Band nach vorne, wo sie gleich darauf in Tüten und Taschen verschwinden. Jetzt noch schnell bezahlen, in der Handtasche oder dem Mantel nach dem Portemonnaie wühlen, auf der Suche nach dem passenden Kleingeld.

Dieses lästige Prozedere des Bezahlens gehört zukünftig der Vergangenheit an. Denn bei Netto einzukaufen wird jetzt noch einfacher. Ab dem 13. Mai 2013 können Kunden bundesweit in unseren mehr als 4.100 Filialen bargeldlos bezahlen. Und alles was Sie dazu brauchen ist die NettoApp auf Ihrem Smartphone.

Und wie funktioniert Mobile Payment?

Nach dem Download der NettoApp, registrieren Sie sich Schritt für Schritt für das Mobile-Payment. Nach der kostenlosen Registrierung, wird der an der Kasse zu zahlende Betrag bequem von Ihrem verifizierten Konto abgebucht. Die Zahlung erfolgt einfach, schnell und sicher – dank des Online Lastschriftenverfahrens der Deutsche Post Zahlungsdienste GmbH. Damit nicht genug: Die in der NettoApp verfügbaren Coupons werden ebenfalls automatisch über dieses Verfahren eingelöst. Ihre Kassenbons stehen Ihnen im Anschluss in der NettoApp zur Verfügung.

Mehr erfahren im Video

Innovativer Kundenservice

Netto ist der erste große Einzelhändler, der einen flächendeckenden Einsatz von Mobile-Payment bietet und damit in diesem Bereich ein Pionier in Europa ist. Mit diesem neuen Serviceangebot steht den Kunden eine mobile Alternative zum herkömmlichen Bezahlen an der Kasse zur Verfügung.

„Mit Mobile-Payment bieten wir unseren Kunden einen innovativen, mobilen Service und erfüllen damit moderne Verbraucherwünsche. Mit unseren mobilen Serviceangeboten nehmen wir in der Branche eine Vorreiterrolle ein“, sagt Christina Stylianou, Pressesprecherin von Netto Marken-Discount.

Weitere Services der NettoApp

Unsere im Februar 2012 vom EHI Retail Institute in der Kategorie „Best Consumer Experience“ – bestes Kundenerlebnis – ausgezeichnete NettoApp kann zudem noch mehr: vom Erstellen und Bearbeiten von Einkaufslisten, Einlösen von mobilen Coupons über das Abrufen von aktuellen Wochenangeboten und Anschauen von Kochvideos  bis hin zum Ergänzen von mobilen Einkaufslisten durch Scannen des QR-Codes.

Kurzum: Unsere NettoApp ist Ihre ultimative Einkaufshilfe.

Mehr erfahren im Video

 

Laden Sie sich jetzt die NettoApp herunter und registrieren Sie sich für Mobile Payment, um alle Vorteile des innovativen Kundenservice zu erleben.

Erfahren Sie zudem mehr über cardNmore – das clevere Punkte-Programm von Netto.

29 Kommentare zu diesem Artikel

    • Hallo Peterle 77,

      vielen Dank für Ihre Nachricht.

      In unseren Filialen kann sowohl mit VISA-Karte als auch mit MasterCard bezahlt werden.
      Bei der angebotenen Kreditkarte der Barclay-Bank handelt es sich um eine VISA-Karte, somit können Sie in unseren Filialen damit bezahlen.

      Mit freundlichem Gruß
      Ihr Netto Blogger

  1. Hallo,

    inzwischen hat der Support geantwortet. Die Nutzung des cardNmore-Kontos für die Bezahlfunktion sei weiterhin nicht möglich. Sehr schade, denn eins der interessanten Features von cardNmore ist die Begleichung des Saldos einmal im Monat, wie das bei Kreditkartenkonten eben üblich ist, hier aber auch bei Bezahlung mit der Maestro-Karte oder per Lastschrift, wie das bei Bezahlung mit der App ja der Fall ist.

    Beste Grüße,
    FuchsBeiNetto

  2. hallo zusammen,

    ich habe mein Handy gewechselt und seit dem funktioniert meine APP nicht mehr. Habe mich ganz normal eingeloggt und bekomme auch den PIN, aber an der Kasse sagt das System der Kasse Dienst nicht verfügbar oder so… Was kann ich da machen?

    Gruß MarioH35

    • Hallo MarioH35,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben Ihre Anfrage an unseren Kundenservice weitergeleitet. Dieser wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

    • Hallo npferd,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und den Hinweis. Leider ist der Netto Blogger nicht der richtige Ansprechpartner, deshalb haben wir Ihre Anfrage an unseren Kundenservice weitergeleitet, der sich mit Ihnen schnellstmöglich persönlich in Verbindung setzt.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  3. Die APP funktioniert super. Einen Verbesserungsvorschläge hätte ich noch. Es wäre sehr praktisch‘ wenn die gedruckten Angebote einen kleinen Barcode hätten, man könnte sie dann einfach in die Einkaufsliste scannen. Sehr praktisch wäre auch, wenn man die Einkaufsliste nach der Lage der Artikel im Laden sortieren könnte.

    • Hallo Gast_322,

      vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir sind jederzeit auf konstruktives Feedback unserer Kunden angewiesen, um unsere Dienste stetig zu verbessern und Ihnen einen optimalen Service bieten zu können. Ihre Anregungen zur NettoApp werden wir dabei berücksichtigen. Wir würden uns freuen, Sie auch in Zukunft als zufriedenen NettoApp-Nutzer begrüßen zu dürfen.

      Mit freundlichem Gruß
      Ihr Netto Blogger

  4. Mal noch einen Verbesserungsvorschlag. Wenn ich per App bezahle, bekomme ich den Kassenzettel einmal auf das Smartphone und dann nochmal per Mail zugeschickt. Für solche Fälle sollte man die Kassen so programmieren, daß sie den Kassenzettel nicht nochmal ausdrucken, denn den habe ich dann ja bereits in zweifacher Form vorliegen. Das spart wieder etwas Papier und schont die Umwelt.

    • Hallo tmmd,

      vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir freuen uns, dass Ihnen das Bezahlen mit der Mobile-Payment Funktion gefällt. Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, sind wir jederzeit auf konstruktives Feedback angewiesen. Da es sich bei der Mobile-Payment Funktion um ein neues Feature handelt, drucken wir momentan zu Ihrer Sicherheit den Bon zusätzlich auf Papier aus.

      Ihre Anregungen zum Mobile-Payment versuchen wir zu berücksichtigen und haben Ihren Hinweis an das NettoApp Team weitergeleitet.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  5. Hallo netto-Team,

    ich finde die Aktion zum Mobile Payment super und bin ein absoluter Anhänger vom bargeldlosen Bezahlen. Den Komfortgewinn über Coupons, Einkaufsliste und saubere Dokumentation der Einkäufe nehme ich auch gerne mit.

    Nun zu meinem Anliegen: Ich habe versucht in der netto-Filiale in Neuss am Hermannsplatz zu bezahlen. Leider war eine Bezahlung per App weder möglich, noch war irgendeiner der Mitarbeiter über die Aktion informiert.

    Da ich kein Einzelfall bin, wie das Internet zeigt, hätte ich es persönlich besser gefunden, wenn erstens Märkte, die noch nicht angeschlossen sind, aus der App entfernt werden und nicht als Favorit angelegt werden können und zweitens alle Mitarbeiter über neue Bezahlmöglichkeiten frühzeitig und umfassend informiert werden, damit man nicht als Depp an der Kasse steht und wie ein Auto angeschaut wird.

    Bitte informieren Sie doch per Blog in der nächsten Zeit, wenn alle Filialen angeschlossen sind. Dann komme ich gerne wieder.

    Viele Grüße

    • Hallo irischfischtran,

      vielen Dank für Ihre Anfrage und dass Sie uns die Gelegenheit zu einer Stellungnahme geben.

      Es freut uns sehr, dass Sie mit der NettoApp unsere neue Bezahlmöglichkeit nutzen wollen. Umso mehr tut es uns leid, dass in Ihrer Filiale der Empfang Ihres Smartphones nicht ausreichend ist. Auf die Sendeleistung der verschiedenen Provider und der Empfangsleistung der Smartphones haben wir leider keinen Einfluss. Unser Bezahlverfahren ist durch die online-Abwicklung besonders sicher, denn es werden keine Daten in der NettoApp gespeichert. Eine Datenverbindung ist daher leider erforderlich.

      Wir sind jederzeit auf konstruktives Feedback unserer Kunden angewiesen, um unsere Dienste stetig zu verbessern und Ihnen einen optimalen Service bieten zu können. Ihre Anregungen zum Mobile-Payment werden wir dabei berücksichtigen. Wir haben zudem unseren Vertrieb in Neuss informiert und eine erneute Einweisung für das Filialpersonal veranlasst.

      Wir bitten um Ihr Verständnis und wir würden uns freuen, Sie auch in Zukunft als zufriedenen Kunden in unseren Filialen begrüßen zu dürfen.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  6. Update zu meinem Posting von 17.05.2013, 12:19 Uhr:

    Mobile Payment ist mit der Netto-CardNMore (BarclayCard) derzeit tatsächlich nicht möglich, da der Verwendungszweck nicht ermittelt werden kann. Hier die Antwort von Barclaycard:

    „wir können ihnen bestätigen, dass die Gutschrift über die Maestro Karte hat stattgefunden hat, allerdings konnte der Gutschrift Text (Verwendungszweck) nicht übermittelt werden.
    Gegenwärtig ist damit für Sie die Einrichtung der CardNmore für das Netto mobile Payment nicht möglich. Wir arbeiten zusammen mit Netto an einer Lösung des Themas.“

    Hat das denn irgendjemand erfolgreich geschafft mit dem CardNMore-Konto?
    Schade, aber dann nehme ich halt einfach mein normales Girokonto.

    Ansonsten hat alles einwandfrei funktioniert, wenn man vorher die korrekte Filiale auswählt – Bezahlen mit Coupons sowie nur Coupons. Wie hier schon geschrieben: Wenn das Ganze jetzt noch mit CardNMore (inkl. Punktesammeln) kompatibel wäre und man für Artikel auf dem Einkaufszettel z.B. direkt die Preise in der Filiale ermitteln könnte, wäre es die absolute Killer-App 🙂

    mfG

  7. Guten Morgen,
    auch ich habe sehr erfolgreich mit der APP bezahlt 🙂 Einfach Klasse !!!

    Was ich allerdings noch nicht verstehe, sind die Einkaufslisten !
    In der APP gibt es welche, die man synchronisieren kann und hier auf der Webseite gibt es welche – aber irgendwie habe ich da noch nicht den Zusammenhang gefunden.

    Schön wäre es doch, wenn man auf der Website die Artikel hinzufügen könnte und in der APP wären diese Artikel dann als Einkaufsliste zu sehen, oder funktioniert das bereits und ich habe es nur noch nicht entdeckt ??

    Gruß
    Steff

    • Hallo Steff_Pi,

      vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir freuen uns, dass Ihnen das Bezahlen mit der Mobile-Payment Funktion gefällt. Um unsere Dienste kontinuierlich zu verbessern, sind wir jederzeit auf konstruktives Feedback wie Ihres angewiesen.

      Wir versuchen Ihre Anregungen zum Mobile-Payment zu berücksichtigen und haben Ihren Hinweis an das Netto Team weitergeleitet.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  8. Hallo aus Berlin,
    habe heute mein Apps (netto und Edeka) aktiviert, problemlos.
    Mein 1. Versuch bei Edeka in Berlin (Süd) endete katastrophal, alle bis zum Leiter keine Ahnung, musste dann bar bezahlen.
    Dann der Sonnenschein, der erste Versuch bei netto: die nette junge Kassiererin wusste sofort Bescheid, nach 15 Sek. alles erledigt . SUPER NETTO!! Werde so oft wie möglich dort einkaufen !
    MfG

  9. Habe am 17.05. damit zum ersten mal bezahlt und muss sagen, bin positiv überrascht. Im Netto-Markt wusste die Kassierin sofort bescheid, obwohl ich der erste war, der dort damit bezahlt hat. Einfach den Pin durchgegeben und nach knapp 10-15 Sekunden wurde die Bezahlung ausgeführt. Am 18.05 und am 21.05 hat die Bezahlung ebenfalls probemlos funktioniert.

    Habe nur eine kurze Frage bezüglich des Limits von 250€.
    Wann ist es möglich, die „nächsten“ 250€ „auszugeben“? Ich habe wie gesagt am 17.05 das erste mal damit bezahlt, genau gesagt um 20:59 Uhr. Sind die nächsten 250€ eine Woche später, also am 24.05 freigeschaltet also alle 7 Tage, oder läuft dies Wöchentlich ab? Sprich von Montag-Sonntag, dann ab nächsten Montag wieder 250€?

    Habe leider dazu nichts genaues gefunden, ausser „für jeweils 250 Euro innerhalb von 7 Tagen“ – was ich aber nicht sehr präzise finde, da dort nicht steht ob es wie gesagt eine Woche ab dem ersten bezahlen geht oder halt jeden Wochenanfang.

    Wäre gut wenn die kurze Frage hier beantwortet werden könnte.

    Grüße,

    • Hallo MartinS2834,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Schön, dass Sie so viel Freude mit dem „Mobile Payment“ haben. Ihre Frage bezüglich des 250 EUR Limits haben wir an die Deutsche Post Zahlungsdienste weitergegeben. Unser Partner wird hier direkt auf Sie zukommen und Ihre Frage beantworten.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  10. Gestern das erste mal mit der NettoApp bezahlt… der absolute hammer!
    Einfach Nummer nennen und schon ist bezahlt! Und auch noch gespart, da die App mir automatisch einen passenden Coupon gefunden und verrechnet hat, echt klasse!

    Wenn das ganze jetzt noch mit cardNMore kompatibel waere wuerde ich schon allein aus Bequemlichkeitsgruenden nirgends anders mehr einkaufen gehen 😀

  11. Hallo an alle,

    ich finde es ja toll, dass man jetzt mit die Netto-App auch bargeldlos bezahlen kann. Ich hab das Handy Samsung Galaxy S3, wo das Betriebssystem Android 4.1.2 drauf ist. Also gibt es die Neto-App auch für dieses Handy.

    Ich hab die Netto-App am Samstag (11. Mai 2013) aufs handy installiert und versucht darüber mich zu registrieren. Beim absenden der Daten (Name ; Adresse ; Kontodaten etc.) über das moblie Internet von o2 kam es immer wieder zu einer Fehlermeldung. Also hab ich es dann auf dem Handy über WLAN versucht, da ich zu Hause DSL von 1&1 habe. Das hat auch nicht geklappt. Gleiche Fehlermeldung. O.K.! Dann bin ich auf meinem Desktop-PC, wo Windows 8 (in der 64 Bit Version) drauf ist, mit Firefox auf die Seite http://www.my-netto.de gegangen und hab versucht mich darüber anzumelden. Und siehe da: Es hat darüber geklappt.

    Kurz danach bekam ich eine SMS vom DPZ mit dem Freischalt-Code. Diesen hab ich in die Netto-App eingeben und abgespeichert. Das tat ich auch auf meinem Desktop-PC in meinem Benutzerkonto auf http://www.my-netto.de !

    In die Netto-App hab ich ausgewählt, dass die Filiale auf der Matterborner Allee 13 in 47533 Kleve meine bevorzugte Filiale ist.

    Am Montag (13. Mai 2013) ging ich hier in 47533 zur Netto-Filiale auf der Matterborner Allee 13. Dort wollte ich Abends mit die Netto-App meinen Einkauf bezahlen. Alle Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen, die da waren, meinten dass es noch nicht geht. Würde erst nächste Woche ab dem 21. Mai 2013 funktionieren. Also musste ich mit meiner Girocard bezahlen.

    Am Dienstag (14. Mai 2013) hab ich den überwiesenen Cent auf meinem Kontoauszug gesehen. Dazu war im Verwendungszweck der zweite Freischaltcode enthalten. Ich hab diesen dann in die Netto-App eingegeben unnd wollte diese beiden Codes dann per mobiles Internet von o2 absenden, was nicht klappte. Es gab immer wieder eine Fehlermeldung. Ansonsten hat das mobile Internet von o2 wunderbar funktioniert. Ich hab es den ganzen Tag über mehrmals versucht, die Codes zu versenden, was nicht klappte. Als ich dann gegen 16:30 Uhr wieder zu Hause war, hab ich auf dem Handy versucht die Codes im Notto-App über WLAN zu versenden, was zur gleichen Fehlermeldung führte. Dann bin ich auf meinem Desktop-PC über Firefox ins Internet gegangen und auf der Seite http://www.my-netto.de konnte ich diese beiden Codes wunderbar in meinem Account absenden.

    So weit die Vorgeschichte. Nun zum eigentlichen Grund, warum ich hier schreibe:

    Ich war gestern (17. Mai 2013) hier in 47533 Kleve in einer ganz anderen Netto-Filiale gewesen. Nicht auf der Matterborner Allee 13. Ich wollte in der anderen Filiale mit die Netto-App bezahlen. Der Verkäufer war auch so freundlich und meinte, dass es geht. Damit es schneller geht, hatte ich mich bereits in die Netto-App zum bezahlen eingeloggt und auf dem Handy-Display stand die vierstellige Zahl, die der Verkäufer braucht. Diese zeigte ich ihm. Was passierte dann? Das Kassensystem hat diese vierstellige Zahl abgelehnt. Wäre angeblich ungültig, oder so ähnlich. Dann schaute der Verkäufer auf mein Handydisplay und stellte fest, dass dort angegeben ist, dass ich nur in der favorisierten Filiale auf der Matterborner Allee 13 damit bezahlen könne. Deswegen würde es in dieser Filiale, wo ich gestern war, nicht funktionieren. O.K.! Hab ich halt wieder mit der Girocard bezahlt.

    Erst später merkte ich, dass ich in die Neto-App mehrere Filialen als Favorieten abspeichern kann. Dann wird beim Bezalmodus vorher abgefragt, welche favorisierte Filiale ich auswählen möchte. Erst dann kann ich die PIN eingeben und bekomme die vierstellige ID angezeigt, die der Verkäufer braucht.

    Das ich jedesmal, wenn ich eine ganz andere Netto-Filiale betrete und über die Netto-App bezahlen will, vorher erst mühsehlig herausfinden muss, in welcher Filiale ich mich überhaupt befinde, um diese dann zum bezahlen auswählen zu können, finde ich etwas umständlich. Auch wird das nirgends erwähnt, dass man es so machen muss. Weder im Internet auf http://www.my-netto.de noch im Netto-App selber wird es erklärt. Ein Beispiel dazu: Ich fahre mit dem Zug von A nach B und steige in C um. Da ich aber noch einige Zeit habe, bis der Zug zum umsteigen erscheint, gehe ich aus dem Bahnhof raus und siehe da: In der Nähe ist eine Netto-Filiale. Dort gehe ich dann rein und nehme mir, was ich brauche. Dann will ich an der Kasse mit die Netto-App bezahlen. Geht aber nicht, weil ich verher erst mühsehlig herausfinden muss, in welcher Straße die Netto-Filiale überhaupt liegt, um dann diese auswählen zu können. Das dauert dann um einiges länger, als wenn man dierekt über die Netto-App hätte bezahlen können.

    Andere Anbieter, die bezahlen über das Handy-App anbieten, gehen nicht so kompliziert vor. Da ist das ganze einfacher geregelt. Der Punkt zum bezahlen per App gilt dann automatisch für alle Geschäfte und Anlaufstellen, wo man mit die App bezahlen kann. Ein Beispiel dafür ist die PayCash-App der Seite http://www.paycash.de ! Oder man nehme die Internetseite http://www.mpass.de ! Dort bekommt man einen mpass-Sticker und bezahlt damit überall, wo mpass akzeptiert wird. Man muss nicht vorher auswählen in welchem Geschäft man gerade einkauft. Wer ein von o2 zertifiziertes Handy hat und gleichzeitig Vertragskunde bei o2 ist, der braucht für http://www.mpass.de diesen mpass-Sticker nicht. Dann geht es mit die „o2 Wallet“-App und der NFC-SIM-Karte von o2 und der virtuellen Version des mpass-Sticker, was auf der NFC-SIM-Karte abelegt wird und im „o2 Wallet“-App angezeigt wird. Will man darüber bezahlen, dann aktiviert man im Handy den NFC-Chip und wählt im Handy die o2 Wallet Card aus. Jetzt hällt man das Handy an das Bezahlterminal und via NFC-Chip vom Handy wird der Bezahlvorgang ausgelöst.

    Also, man sieht, dass es auch einfacher geht, als über die Netto-App, weil man nicht jedesmal umständlich herausfinden muss, wo die Filiale sich befindet, in der man gerade ist.

    Wäre schön, wenn man dieses in irgend einer Form einfacher gestalten könnte. Vielleicht mit einem der nächsten Updates.

    Gruß, Sonic28

    • Hallo Sonic28,

      vielen Dank für Ihren ausführlichen Kommentar. Wir sind jederzeit auf konstruktives Feedback unserer Kunden angewiesen, um unsere Dienste stetig zu verbessern und Ihnen einen optimalen Service bieten zu können.

      Ihre Anregungen zum Mobile-Payment werden wir dabei berücksichtigen.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  12. Ich konnte mit der NettoApp einwandfrei in der Wesselinger bezahlen. Das Kassenpersonal war vorbereitet und musste nicht lang suchen. Der neue Service gefällt mir gut…

    …nur ein Detail wurde leider übersehen: Wenn man als Bankverbindung naheliegenderweise sein Netto-Card-Konto bei der Barclaycard hinterlegt, wird die Aktivierung aus dem Verwendungszweck der 1-Cent-Überweisung nicht möglich sein, da man im Online-Banking der Barclaycard den Verwendungszweck von Gutschriften generell nicht einsehen kann, nur den Absender… 🙁

    Naja, vielleicht kann ich ja bei denen anrufen und die teilen mir auf Anfrage dann den Verwendungszweck mit.

    freundliche Grüße, Markus

    • Hallo easterhase,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben Ihre Anfrage direkt an Barclaycard weitergeleitet, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das Problem schnellstmöglich zu lösen.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  13. Die neue Filiale in Belm ist super, herzlichen Glückwunsch! Leider wird die Filiale noch nicht gefunden (Filialen Finder) , so dass man auch nicht per NettoApp zahlen kann. Schade! ich hoffe das ändert sich bald:-)

    • Hallo JörgS60,

      erst einmal vielen Dank für Ihr Feedback. Die Aktualität aller Daten ist uns ein großes Anliegen, daher sind wir auf Hinweise und Anmerkungen unserer Kunden angewiesen, um sämtliche Dienste laufend zu optimieren und auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuzuschneiden.

      Wegen einer technischen Umstellung hat sich die Aktualisierung der Filialdaten verzögert, ab Donnerstag wird die Filiale in Belm sowohl in der NettoApp als auch im Filialfinder der Netto Website erscheinen.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto Blogger

  14. Ich zögere noch Netto-App mit meiner Netto-Maestro-Card zu nutzen, da ich Antworten auf folgende zwei Fragen brauche:

    Gibt es bei Zahlung mit der App auch Netto-Prämien-Punkte?

    Welche Unterschiede gibt es bei den Zahlungskonditionen im Vergleich zum direkten Bezahlen mit der Netto-Maestro-Card?

    • Hallo Hegu71,

      derzeit können bei Bezahlung mit der NettoApp keine Netto-Prämien-Punkte gesammelt werden. Es ist jedoch ohne Weiteres möglich, Coupons mit der NettoApp einzulösen und den verbleibenden Restbetrag wie gewohnt mit der cardNmore Netto-Maestro-Karte zu bezahlen.

      Hinsichtlich der Zahlungskonditionen gibt es keinen Unterschied: Beim Bezahlen mit der NettoApp und der Netto-Maestro-Karte fallen für den Kunden keine zusätzlichen Transaktionskosten an.

      Mit freundlichem Gruß,
      Ihr Netto-Blogger

Schreibe einen Kommentar