zurück zur Übersicht

Christian Henze

Starkoch Christian Henze begann seine Karriere 1985. In seiner Karriere, u.a. bei Eckart Witzigmann in der legendären „ Aubergine“, kochte er zwei Jahre für Feinschmecker Gunther Sachs und ist zudem als kulinarischer Berater und Gast in zahlreichen TV-Kochshows bekannt geworden.

Begeisterung teilen

Christian Henze: Lecker kochen für die Mutter



Hallo zusammen,

nicht vergessen: Am Sonntag ist Muttertag! Haben Sie schon eine Idee, welche Freude Sie Ihrer Mutter machen können? Blumen sind natürlich immer schön, aber irgendwie auch ein Standard-Geschenk. Ich bin ja immer für persönliche Geschenke zu solchen Anlässen. Und was gibt es da Besseres, als ein tolles selbstgemachtes Essen?

Wie wäre es mit leckeren Kartoffel-Rösti mit saftigem Zanderfilet?

Dazu benötigen Sie:

  • 180 Gramm Zanderfilet pro Person
  • 4 Kartoffeln
  • 2 TL Rosmarin
  • 2 EL frischer Orangensaft
  • 1 EL Öl
  • Butter
  • Salz und Pfeffer

Schälen Sie 4 Kartoffeln und raspeln Sie sie. Drücken Sie die Kartoffeln in einem Küchenpapier, sodass das Wasser herauskommt. Würzen Sie die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und 2 TL Rosmarin. Geben Sie zudem 2 EL frischen Orangensaft hinzu und kneten Sie alles gut durch. Formen Sie aus der Kartoffelmasse die Rösti. Extra für Ihre Mutter aber nicht zu runden Kreisen, sondern zu Herzen. Dann braten Sie die Rösti in einer Pfanne mit 1 EL Öl an. Vorsicht beim Wenden, damit die schöne Herzform nicht kaputt geht. Stellen Sie die Rösti im Backofen bei 80 °C warm.

Von den Zanderfilets vor dem Braten die restlichen Gräten entfernen. Ritzen Sie mit einem scharfen Messer ein paar Längsstreifen in die Filets und bestreuen Sie den Fisch mit Salz. Anschließend braten Sie die Filets von beiden Seiten jeweils für etwa 5 Minuten in einer Pfanne mit 1 EL Öl. Ein Tipp: Legen Sie den Fisch beim Braten zuerst mit der Hautseite nach unten.

Servieren Sie die Zanderfilets mit den Kartoffelrösti. Wer mag, kann noch etwas Butter schmelzen, mit 2 EL Orangensaft vermengen und diese dosiert über den Fisch gießen. Dazu empfehle ich einen frischen Feldsalat.

Ich sage Ihnen: Ihre Mutter wird nicht nur über die Rösti in Herzform staunen, sondern wird auch den Geschmack dieses Gerichts lieben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis bald,

Ihr Christian Henze

Christian Henze

Starkoch Christian Henze begann seine Karriere 1985. In seiner Karriere, u.a. bei Eckart Witzigmann in der legendären „ Aubergine“, kochte er zwei Jahre für Feinschmecker Gunther Sachs und ist zudem als kulinarischer Berater und Gast in zahlreichen TV-Kochshows bekannt geworden.

Ähnliche Blog-Einträge

    

Himmlisch genießen an Christi Himmelfahrt: Hähnchenbrust mit Mango

Ein schnelles und leichtes Rezept, das mit seiner Frische gut zu den steigenden Temperaturen passt.

Mehr erfahren
          

Unser neues Reisemagazin Mai ab sofort in der Filiale und online erhältlich

Mehr erfahren
          
     

Kommentare

Schreibe einen Kommentar