Angebote für Ihre EinkaufsstätteFilial-Finder schließen

Damit wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot zeigen können, wählen Sie bitte Ihre Wunschfiliale aus.
Fleisch und Wurst in Bedienung Fleisch und Wurst in Bedienung Ofenfrische Backwaren Ofenfrische Backwaren

Filialen in Ihrer Nähe

X

Tafelspitz mit Semmelkren-Sauce

Tafelspitz mit Semmelkren-Sauce
Schwierigkeitsgrad
Zubereitungszeit: ca. 3 ½ Stunden

Zutaten (für 4-6 Personen):
  • 2 EL Öl
  • 1,2 kg küchenfertiger Tafelspitz
  • 3 Zwiebeln
  • 200 g Knollensellerie
  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 geschälte und halbierte Knoblauchzehe
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 mittelscharfe Chilischote
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)
Für die Sauce
80 g Toastbrot (entrindet)
100 ml Rinderbrühe
1 EL Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
1 EL geschlagene Sahne
Salz
Cayennepfeffer
einige Spritzer Zitronensaft
frisch geriebene Muskatnuss
Zubereitung

1. Für den Tafelspitz das Öl in einem Topf erhitzen. Den Tafelspitz dann bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Etwa 3 l Wasser angießen bis das Fleisch gut bedeckt ist. Den Tafelspitz bei milder Hitze knapp unter dem Siedepunkt 3 Stunden mehr ziehen als kochen lassen. Dabei den aufsteigenden Schaum abschöpfen.

2. Den Knollensellerie, die Karotten, die Petersilienwurzel und die Zwiebeln schälen. Zwiebeln und Sellerie in etwa 1 cm große Stücke schneide. Karotten und Petersilienwurzel in Scheiben schneiden. Das Gemüse nach 2 Stunden Garzeit in die Suppe geben. Lorbeerblatt, Knoblauch, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Chilischote hinzufügen und die Brühe mit Salz würzen.

3. Für den Semmelkren das Toastbrot in kleine Würfel schneiden und einige Minuten in der kalten Brühe einweichen. Den Sahnemeerrettich hinzufügen und alles mit dem Schneebesen gut verrühren. Die geschlagene Sahne unterheben und den Semmelkren mit Salz, 1 Priese Cayennepfeffer etwas Zitronensaft und Muskatnuss abschmecken.

4. Zum Anrichten den Tafelspitz in fingerdicke Scheiben schneiden, mit etwas Brühe beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Sauce übergießen und evtl. mit Petersilie bestreuen.

Als Beilagen passen Kartoffeln (Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln)