Angebote für Ihre EinkaufsstätteFilial-Finder schließen

Damit wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot zeigen können, wählen Sie bitte Ihre Wunschfiliale aus.
Fleisch und Wurst in Bedienung Fleisch und Wurst in Bedienung Ofenfrische Backwaren Ofenfrische Backwaren

Filialen in Ihrer Nähe

X

Rinderschmorbraten aus dem Bug

Rinderschmorbraten aus dem Bug
Schwierigkeitsgrad
Zubereitungszeit: ca. 3 stunden

Zutaten (für 4 Personen):
  • ca. 1,2 kg Rinderbug
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1/2 Stange Lauch
  • 300 ml Rotwein (trocken)
  • 400 ml Fleischbrühe (aus gekörnter Brühe)
  • 100 g Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Speisestärke
Zubereitung

Den Rinderbug mit Salz und Pfeffer würzen, Öl in den Bräter geben und von allen Seiten anbraten.

Währenddessen die Zwiebeln und die Karotten schälen, den Lauch der Länge nach halbieren und unter fliesendem kaltem Wasser ausspülen. Den angebratenen Rinderbug aus dem Bräter nehmen. Die Zwiebeln, die Karotten und den Lauch in grobe Stücke schneiden und in den Bräter geben. Das Gemüse unter ständigem Rühren anbraten bis es Farbe angenommen hat. Das Tomatenmark etwa 1 Minute mit dem Gemüse anschwitzen, anschließend mit Rotwein ablöschen und mit der Fleischbrühe aufgießen. Die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren in den Sud geben. Den Braten wieder hinzufügen und zugedeckt ca. 2 1/2 Stunden bei geringer Hitze (160 °C Ober/Unterhitze) schmoren. Den Braten nach Ablauf der Zeit mit einer Fleischgabel anstechen.

Das Fleisch ist fertig wenn es sich leicht von der Gabel löst. Die entstandene Bratensoße durch ein Sieb gießen. Speisestärke mit 4 EL kaltem Wasser vermengen und in die Soße, unter ständigem Rühren einarbeiten. Die Soße ca. 2 Minuten kochen damit sich der Bratenfond bindet. Zum Schmorbraten passen hervorragend Blaukraut und Knödel.

Guten Appetit.