Angebote für Ihre EinkaufsstätteFilial-Finder schließen

Damit wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot zeigen können, wählen Sie bitte Ihre Wunschfiliale aus.
Fleisch und Wurst in Bedienung Fleisch und Wurst in Bedienung Ofenfrische Backwaren Ofenfrische Backwaren

Filialen in Ihrer Nähe

X

Strategische Partnerschaft von Netto und WWF wirkt nachhaltig

Forschungsprojekt im Auftrag des Umweltbundesamtes unterstreicht:
Strategische Partnerschaft von Netto und WWF wirkt nachhaltig

Maxhütte-Haidhof, im April 2018: Mit ihrer strategischen Partnerschaft schaffen Netto Marken-Discount und die Natur- und Umweltschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) einen nachhaltigen positiven Nutzen für die Umwelt. Das zeigen auch die jetzt veröffentlichten Ergebnisse eines vom Umweltbundesamt beauftragten Forschungsprojekts. Durch die gemeinsame Arbeit entlang von definierten Schwerpunktthemen reduziert der Lebensmittelhändler nicht nur kontinuierlich seinen eigenen ökologischen Fußabdruck, sondern setzt auch Impulse für Veränderungen im Markt.
Kooperationen zwischen Unternehmen und Umweltorganisationen haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen, aber ein nachhaltig positiver Nutzen für die Umwelt ist dabei nicht immer garantiert. Wissenschaftler des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen, des Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung und des Netzwerks engagierter Unternehmen haben jetzt im Auftrag des Umweltbundesamts festgestellt: Die strategische Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit zwischen Netto und dem WWF gehört mit ihrem ganzheitlichen Ansatz in acht definierten Schwerpunktthemen zu den Positivbeispielen. Im Gegensatz zu anderen Partnerschaften beeinflusst die langfristig ausgerichtete Kooperation die gesamte Geschäftstätigkeit von Netto nachhaltig zugunsten der Umwelt und setzt darüberhinaus Impulse für die gesamte Lebensmittelbranche. Außerdem überzeugen Netto und der WWF durch klare Ziele und Transparenz. Mit vereinbarten Zielen, unabhängigen Prüfungen und Ergebnisveröffentlichungen ist die Partnerschaft ein Vorbild, so die Forscher. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Vorreiterrolle und die nachhaltige Wirkung unseres Engagements jetzt auch von der Forschung bestätigt ist. Mit der transformativen Partnerschaft reduzieren wir kontinuierlich unseren ökologischen Fußabdruck und schaffen so einen langfristig positiven Beitrag für Mensch und Umwelt“, so Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Netto  Marken-Discount. Dr. Marina Beermann, Leiterin der Kooperation bei WWF Deutschland ergänzt: „Transparente Zielsetzungen und ein regelmäßiges Monitoring und Veröffentlichung der Ergebnisse sind für WWF und die Partnerschaft von großer Bedeutung. Das Forschungsprojekt hat dies bestätigt und bekräftigt uns in unserer Arbeit.“  

Die WWF-Kooperation umfasst die acht Schwerpunktthemen Klima, Beschaffungsmanagement kritischer Agrarrohstoffe, Süßwasser, Fisch, Verpackung, Palmöl, Soja und Holz/Papier/Zellstoff. Netto und WWF haben sich in diesen Themenfeldern anspruchsvolle, messbare Ziele gesetzt. Der Grad der Zielerreichung wird jährlich in einem Bericht dokumentiert, der von unabhängigen Wirtschaftsprüfern bestätigt wird.

Beispiel Palmöl: Umstellung der Netto-Eigenmarkenprodukte auf zertifizierte Quellen
Durch die gemeinsame Arbeit im Bereich Palmöl konnte Netto bereits 98% der Produkte mit Palmölbestandteilen im Eigenmarkensortiment auf zertifizierte Bezugsquellen umstellen. In dem erst kürzlich veröffentlichten Palmöl-Check, wofür der WWF die Einkaufspolitik deutscher  Käufer und Verarbeiter untersucht hatte, belegte Netto den ersten Platz unter den Discountern und setzte sich damit gegen zwölf deutsche Supermärkte durch.

Eine starke Partnerschaft: Netto Marken-Discount und WWF
Als Partner für Nachhaltigkeit arbeiten Netto und WWF heute entlang von acht Schwerpunkthemen daran, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens weiter zu reduzieren, Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften zu schaffen und Kunden für Umweltthemen und bewusstere Einkaufsentscheidungen zu motivieren. Deshalb tragen auch immer mehr nachhaltiger erzeugte Eigenmarkenprodukte bei Netto das Logo der Natur- und Umweltschutzorganisation, die vom WWF anerkannte ökologische Standards erfüllen (EU-Biosiegel, MSC, Blauer Engel und FSC) und durch unabhängige Prüforganisationen zertifiziert sind

Mehr über die strategische Partnerschaft zwischen Netto Marken-Discount und WWF:
www.netto-online.de/wwf und www.wwf.de/netto

Netto Marken-Discount und WWF Fortschrittsbericht 2017:
http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF_NETTO_Fortschrittsbericht_2017.pdf

 Studie „Innovative NRO-Unternehmenskooperationen für nachhaltiges Wirtschaften“:
https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/innovative-nro-unternehmens-kooperationen-fuer
https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/kooperationen-von-unternehmen-umweltorganisationen

Netto Marken-Discount im Profil:
Netto Marken-Discount gehört mit rund 4.170 Filialen, rund 74.000 Mitarbeitern, wöchentlich 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 12,7 Milliarden Euro zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 4.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm. Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von acht Schwerpunkthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Im Rahmen seines nachhaltigen Engagements unterstützt Netto zum Beispiel auch die Spendeninitiative „Deutschland rundet auf“. Mit 5.200 Auszubildenden zählt das Unternehmen zudem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Mitarbeitern aus den eigenen Reihen.


Pressekontakt:

Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Christina Stylianou / Stefanie Adler
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de
www.netto-online.de