Angebote für Ihre EinkaufsstätteFilial-Finder schließen

Damit wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot zeigen können, wählen Sie bitte Ihre Wunschfiliale aus.
Fleisch und Wurst in Bedienung Fleisch und Wurst in Bedienung Ofenfrische Backwaren Ofenfrische Backwaren

Filialen in Ihrer Nähe

X

Geschmortes Kaninchen mit Perlzwiebeln

Geschmortes Kaninchen mit Perlzwiebeln
Schwierigkeitsgrad
Zubereitungszeit: n.a.

Zutaten (für 4 Personen):
  • 1 Kaninchen, küchenfertig
  • 100 g Möhren
  • 100 g Knollensellerie
  • 100 g Lauch
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 ml Weißwein
  • 400 ml Geflügelfond
  • 300 ml roter Portwein
  • 2 Lorbeerblatt/Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeere(n)
  • 2 Gewürznelke(n)
  • 3 EL Creme Fraiche
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Perlzwiebelpüree
  • 400 g kleine runde Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 400 ml Portwein
  • 200 ml Brühe
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Für das Perlzwiebelpüree:
400g kleine runde Zwiebeln
1 EL Butter
1 EL Zucker
400 ml weißer Portwein
200 ml Brühe
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung

Für das Perlzwiebelpüree Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Butter zerlassen, Zwiebeln und Zucker dazugeben und die Zwiebeln etwas karamellisieren lassen. Mit Portwein und Brühe ablöschen und etwa 1 Stunde bei geringer Hitze weich köcheln lassen. Mit einem Handmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Für das Kaninchen Backofen auf 170°C vorheizen. Kaninchen in Keulen und Rücken teilen. Möhren, Sellerie, Lauch waschen, putzen und klein schneiden. Fleisch salzen und pfeffern.

Öl in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenteile darin rundum anbraten. Gemüse zufügen und mitbraten. Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen. Fond und Portwein angießen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken zufügen. Kaninchen etwa 1,5 Stunden im Backofen garen lassen.

Kaninchenteile herausnehmen und abdecken. Den Fond durch ein Sieb geben, Crème fraîche einrühren und abschmecken. Fleisch auf einer Platte anrichten und mit etwas Sauce begießen. Das Zwiebelpüree separat dazu reichen.

Dazu passen Bratkartoffeln.

Tipp: Wenn Sie einen Bratenfond mit festen Gemüsebestandteilen durch ein Sieb gießen, drücken Sie mit einem Löffel das weiche Gemüse mit durch. So wird die Sauce aromatisiert und erhält eine leichte Bindung.