Angebote für Ihre EinkaufsstätteFilial-Finder schließen

Damit wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot zeigen können, wählen Sie bitte Ihre Wunschfiliale aus.
Fleisch und Wurst in Bedienung Fleisch und Wurst in Bedienung Ofenfrische Backwaren Ofenfrische Backwaren

Filialen in Ihrer Nähe

X

Erneute Initiative zur Lebensmittelwertschätzung im Mai 2016

Heimische Äpfel und Karotten mit Schönheitsfehlern im Netto-Regal

  • Wiederholung: Bundesweite Nachhaltigkeitsaktion vom 2. bis 7. Mai 2016
  • Deutscher Anbau: Netto verkauft individuelle Äpfel und krumme Karotten
  • Vorreiter: Engagement zur Sensibilisierung von Lebensmittelqualität


Maxhütte-Haidhof, im Mai 2016
– Schief, krumm, mit Macken und definitiv keine Topmodels: Das sind die kleinen  Stars in der Obst- und Gemüseabteilung von Netto Marken-Discount. Das Handelsunternehmen wird vom 2. Mai bis zum 7. Mai 2016 erneut individuell aussehende Äpfel und Karotten verkaufen. Die Erzeugnisse aus deutschem Anbau überzeugen durch innere Werte: Geschmack und Qualität. Äußerlich entsprechen sie allerdings weniger den gängigen Schönheitsidealen. Bereits seit 2013 sensibilisiert Netto in seinem Sortiment mit regelmäßigen Verkaufsaktionen von Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern Verbraucher zur Wertschätzung von frischen Obst und Gemüse aus deutschem Anbau und wiederholt diese Aktionen regelmäßig.

Die knackigen Äpfel und Karotten aus deutscher Erzeugung werden im bundesweiten Netto-Filialnetz in der ersten Mai-Woche verkauft. Mit einer prominenten Platzierung und günstigen Aktionspreisen soll das Interesse an dieser Nachhaltigkeitsinitiative gesteigert werden. So verkauft das Unternehmen den 2-Kilogramm-Beutel unförmige Äpfel zum Aktionspreis von 1,49 Euro und den 1-Kilogramm-Beutel krumme Karotten zum Preis in Höhe von 69 Cent.

Die Kundenresonanz auf die Verkaufswochen in der Netto-Obstabteilung mit nicht-perfekten Erzeugnissen aus deutschem Anbau war in den vergangenen drei Jahren sehr positiv. Entsprechend wird das Handelsunternehmen diese nachhaltige Aktion – je nach Verfügbarkeit der heimischen Erntesituation – weiterhin regelmäßig regional sowie national anbieten und positioniert sich somit auch in diesem nachhaltigen Bereich als Vorreiter im Wettbewerbsumfeld. Ein Großteil dieser Erzeugnisse wird regulär für die industrielle Verarbeitung, z.B. für Obstsäfte, eingesetzt.

„Im Fokus steht für uns vor allem die öffentliche Wertschätzung von Lebensmitteln, die wir im Rahmen unserer nachhaltigen Sortimentsausrichtung weiter ausbauen wollen. Daran knüpfen wir auch unsere ganzjährig hohe Priorität hinsichtlich der engen Zusammenarbeit mit den deutschen Erzeugern und Landwirten. Der Verkauf von Lebensmitteln mit Schönheitsfehlern zahlt auf den Ausbau dieser Partnerschaften ein“, so Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount.

Heimisches Sortiment
Gemeinsam mit deutschen Landwirten bietet das Unternehmen seinen Kunden täglich eine große Auswahl an frischen, saisonalen Obst- und Gemüseartikeln aus Deutschland. Zur Unterstützung der heimischen Landwirtschaft hat der Lebensmittel-Händler bereits 2008 die faire Initiative „Ein Herz für Erzeuger“ gestartet: Alle Produkte dieser Netto-Eigenmarke werden mit einem Aufschlag von jeweils zehn Cent verkauft. Dieser Aufschlag wird ohne Abzüge an die herstellenden Erzeuger aus Deutschland weitergeleitet.

Nachhaltiges Engagement mit WWF
Seit August 2015 treffen Netto-Kunden immer häufiger den WWF-Panda: Im Rahmen der in diesem Jahr gestarteten Partnerschaft von Netto Marken-Discount und dem WWF Deutschland (World Wide Fund For Nature) tragen die umweltverträglicheren Produkte aus dem Netto-Eigenmarkensortiment nun auch das Logo der Natur- und Umweltschutzorganisation. Gemeinsames Ziel ist es, immer mehr Kunden für die umweltverträglicheren Alternativen im Regal zu gewinnen. Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von sieben Schwerpunkthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren.


Netto Marken-Discount im Profil:

Netto Marken-Discount gehört mit 4.180 Filialen, rund 75.000 Mitarbeitern, wöchentlich mehr als 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro, zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 4.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm.

Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von sieben Schwerpunkthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Im Rahmen seines nachhaltigen Engagements unterstützt Netto zum Beispiel auch die Spendeninitiative „Deutschland rundet auf“. Mit 5.510 Auszubildenden zählt das Unternehmen zudem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Mitarbeitern aus den eigenen Reihen.

Pressekontakt:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Christina Stylianou/Florian Schleinig
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de
www.netto-online.de